Nervenkitzel pur!

Jetzt ist es raus: Die kulinarischen Oscarpreisträger stehen fest. Statt Tanz in den Mai war ich live über Facebook und Twitter bei der Verleihung der gastronomischen Oscars in London dabei. Was für ein Nervenkitzel bis zum Start… eine Prognose auf Spanisch, Schwedisch und Polnisch auf der Twitterwall jagt die nächste. Gegen halb zehn beginnt endlich der Countdown bis zu Platz eins… Und es gewinnt zum dritten Mal in Folge die Heimat des smørrebrød: Küchenchef René Redzepi mit seinem Restaurant Noma. Jeg gratulerer!!! Und Tyskland ist zwei Mal unter den Top 25 vertreten – darunter Joachim Wissler aus dem Grandhotel Schloss Bensberg auf Platz 23. Der Sonderpreis für die beste Küchenchefin geht an die zauberhafte Elena Arzak aus dem spanischen Baskenland. Ich drücke die Daumen – cruzo los dedos – für einen chilenischen Küchenchef unter den World’s 50 best im nächsten Jahr! Die komplette Weltrangliste gibt es unter www.theworlds50best.com. Saludos! Valerie


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *