Die Heimat von „Crocodile Dundee“

Spannende und kuriose Krokodil-Touristenattraktionen im Northern Territory

Frankfurt am Main, 3. September 2012 – „Wenn du denkst, ein Salzwasserkrokodil lebt nur im Salzwasser, dann hast du schon den ersten Fehler gemacht,“ so Peter Saltmarsh von der Spectacular Jumping Crocodile Cruise auf dem Mary River. Die „Salties“ sind nahezu überall im Northern Territory (NT) zu finden: Das Verhältnis zwischen Krokodilen und NT-Einwohnern liegt nahezu bei 1:1, daher lohnt es sich, die warnenden Worte von Peter im Hinterkopf zu behalten. Eine besonders hohe Dichte weist der Mary River auf: Hier tummeln sich rund 20 Krokodile pro Kilometer.

Sie gehören zum Northern Territory wie der Uluṟu/ Ayers Rock, denn sie waren schon längst vor uns da. Und so kommt es, dass Crocosaurus Cove in Darwin zum Besichtigen und Füttern einlädt, Crocodylus Park neben einem Museum auch ein großes Außengehege zu bieten hat, in Jabiru (Kakadu National Park) bis zu sechs Mal täglich Yellow Water-Bootstouren stattfinden – und, auch das gehört dazu, in Darwin in der „di CROCO“-Luxusboutique edles Krokodilleder in Form von Gürteln, Handtaschen, Portemonnaies und Ähnlichem zu erwerben ist. Das Crocosaurus Cove wirbt zudem mit einem in Australien einzigartigen Adrenalin-Highlight: Im Cage of Death werden Besucher für 150 Australische Dollar in die Bassins der Krokodile herab gelassen – nur durch eine Glasscheibe von ihnen getrennt. Für Urlauber, die auch in den Nachtstunden noch im Krokodilfieber sind, bietet sich eine Übernachtung in Jabiru an: Das Holiday Inn Gagudju Crocodile Hotel ist in Form eines Krokodils gebaut. Auf dem Weg zurück nach Darwin liegt die Spectacular Jumping Crocodile quasi auf dem Weg: die Touristen tuckern mit Peter eine Stunde den Fluss auf und ab, die Krokodile werden dabei mit Büffelfleisch angelockt und springen einige Meter hoch aus dem Wasser.

Auch ein Filmstar kann im Northern Territory bewundert werden: Burt, der Star des Films Crocodile Dundee mit Paul Hogan und Linda Kozlowski, verbringt seinen Lebensabend mit rund 85 Jahren in einem Bassin des Crocosaurus Cove. Der alternde Hollywood-Star ist auch jetzt noch eine Diva, sämtliche Verkupplungsangebote der letzten Jahre hat er gefährlich beißend ausgeschlagen – nun gehört ihm das Bassin alleine und er zeigt sich den Besuchern gerne nur von hinten.

Mit Grahame Webb verfügt das Northern Territory über einen Experten, der schon seit über 40 Jahren mit den Krokodilen arbeitet. Er ist Vorsitzender einiger Organisationen, die sich auf den Artenschutz von Krokodilen spezialisiert haben. Von den weltweit 23 Krokodilarten ist das australische Leistenkrokodil das Größte und Angriffslustigste. Sie werden bis zu sechs Meter lang und eine Tonne schwer und erreichen das stattliche Alter von 80 bis 100 Jahren. Im Northern Territory leben rund 85.000 von ihnen.

Tourism Northern Territory empfiehlt eine fünftägige Selbstfahrertour durchs Top End, in der diese und weitere Krokodil-Highlights geboten werden: http://de.travelnt.com/library/downloads/Rogue_international.pdf.

Links zu einigen Attraktionen:
www.jumpingcrocodile.com.au, täglich geöffnet außer 25.12.2012.
www.crocosauruscove.com, täglich geöffnet außer 25.12.2012.
www.crocodyluspark.com.au, täglich geöffnet außer 25.12.2012.

Über das Northern Territory
Das Northern Territory, das auch als Schauplatz für zahlreiche Filmkulissen dient, bildet das Tor zu Australien. Dabei besticht die Region vor allem durch eine variationsreiche Flora und Fauna, welche sich vom tropischen Norden mit der quirligen Hauptstadt Darwin, über das Outback bis hin zum eindrucksvollen roten Zentrum mit den Wüsten um Alice Springs erstreckt. Neben der mehr als 50.000 Jahre alten Kultur der Aborigines beherbergt das Territorium eine einzigartige Tierwelt und zahlreiche Naturschätze, darunter den Uluṟu/ Ayers Rock, das wohl bekannteste Wahrzeichen des Kontinents, sowie den Kakadu National Park. Darwin wurde von Lonely Planet Best in Travel 2012 unter die Top Ten-Städte gewählt.

Weitere Informationen zum Northern Territory unter www.australiasoutback.de, www.facebook.com/northernterritoryaustralia und www.youtube.com/user/Australiasoutback.

Eine große Auswahl an Bildern zum Northern Territory finden Sie in unserer Online-Bilddatenbank unter http://imagegallery.tourismnt.com.au. Bitte beachten Sie, dass Ihre Anfrage eine Bearbeitungszeit von etwa 24h benötigt.

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Petra Maier / Anke Pfeffer
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 71 91 36 64 / -40
Fax: +49 (69) 71 91 36 51
Email: maier.petra@kprn.de / pfeffer.anke@kprn.de
www.kprn.de