Heisse Nächte über den Dächern Beiruts

Party in der Trendmetropole am Mittelmeer hat immer Saison

Frankfurt, 06. September 2012 – Während sich in Deutschland der Sommer langsam verabschiedet, werden in der Partymetropole Beirut weiterhin die lauen Nächte durchgefeiert. Beirut bietet ein Nachtleben wie kaum eine andere Stadt und wartet mit einer breiten Auswahl an angesagten Open-Air-Clubs, Bars und Dachterrassen auf. Allen voran die bekannte „SKYBAR“, welche durch ihre Eröffnung vor acht Jahren das Image der Stadt als Partyhotspot festigte. In Biel, direkt am Mittelmeer unter freiem Himmel gelegen bietet der Club eine 50 Meter lange Bar, 190 Mitarbeiter, einen 350 Quadratmetergroßen LED Screen und Platz für 2.500 Personen. Regelmäßige Live-Acts wie David Guetta, Sean Paul oder Wyclef Jean begeistern die über 250.000 Partygäste pro Saison.

Neben der SKYBAR zählt der Open-Air-Club „White“ zu den beliebtesten Tanzflächen von Beirut. Der komplett in weiß gehaltene Club bietet stylisches Ambiente für 1.200 Personen, die mit viel Champagner ausgelassene Partynächte feiern, während die frische Meeresbriese die Klimaanlage ersetzt.

„Pier 7“ begeistert als neuster Club seiner Art mit einem innovativen und kreativen Clubkonzept. Durch einen beleuchteten Tunnel, der auch mehrere private Suiten entlang des Weges miteinander verbindet, gelangen die Gäste ins Herz des Partytempels, der nahezu einem Kolosseum gleicht. Hier befindet sich die größte kreisförmige Bar des Nahen Ostens, die bis zu 2.000 Gäste mit kühlen Drinks versorgt.

Wer es etwas ruhiger aber nicht weniger stylisch mag, für den bietet Beirut zahlreiche Dachterrassen, wie das „Iris“ nahe des Märtyrer-Platzes, welches entspanntes Ambiente und einen eindrucksvollen Blick auf die Mittelmeerküste bietet. Die „Amethyste Lounge“ des Luxushotels Phoenicia Beiruts punktet mit ihrem eleganten modernen Design rund um den Außenpool des Hotels. Bei Blick auf die kürzlich neu gestaltete Hafenpromenade „Zaytuna Bay“, finden hier regelmäßig Veranstaltungen statt, angefangen von Barbecue-Nächten über Tangoabende bis hin zu ausgelassenen Parties.

Die Freiluft-Saison geht noch bis Ende September. Wer bis dahin noch einmal das ausgelassene Nachtleben Beiruts erleben möchte, für den bietet das Phoenicia Beirut Doppelzimmer inklusive Frühstück ab 350 Euro pro Nacht.

Über das Phoenicia Beirut
Das 1961 eröffnete Phoenicia Beirut ist eine Legende der libanesischen Hotellerie und liegt direkt an der Promenade zum Mittelmeer, nicht weit vom geschäftigen Stadtzentrum und der Uferpromenade entfernt. Hier trifft libanesische Gastfreundschaft auf phönizische Geschichte! Das Traditionshotel, das regelmäßig auch Stars und Sternchen beherbergt, wurde erst kürzlich einer umfassenden Renovierung unterzogen und strahlt seit kurzem in neuem Glanz. Gäste können aus insgesamt sechs verschiedenen Restaurants wählen, darunter das exquisite Fine Dining Restaurant „Eau de Vie“ im elften Stock des Hotels mit beeindruckender Aussicht über die Stadt Beirut. Das Restaurant WOK W.O.K hingegen bietet pan-asiatische Köstlichkeiten während das Restaurant Mosaic eine reichhaltige Buffet-Auswahl orientalischer und internationaler Speisen offeriert. Freunde der italienischen Küche kommen im Caffe Mondo auf Ihre Kosten. Neben einem Außenpool mit beeindruckender Außenterrasse, sorgt der Spa-Bereich des Hotels für ausgiebige Entspannung. Für Nachtschwärmer verfügt das Phoenicia über einen mondänen Nachtclub, den „Whisky Mist“, angelehnt an das glamouröse Londoner Original. Ein absoluter Hot Spot Beiruts! Weitere Informationen unter www.phoeniciabeirut.com.

Kontakt:
KPRN network GmbH
Simone Schmitz
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel.: (069) 71 91 36 27
Fax: (069) 71 91 36 51
E-Mail: schmitz.simone@kprn.de
www.kprn.de