LIGHTS ON am Potsdamer Platz!

Berlin, 8. Oktober 2012 – In diesem Jahr ist der „Platz to be“ zum dritten Mal Festival-Zentrum und überrascht mit interaktiven Lichtinstallationen. Mit einem großen Showdown am 10. Oktober um 19.30 Uhr vor dem Kollhoff-Tower auf dem Potsdamer Platz wird das

8. Festival of Lights mit all seinen Illuminationen und Aktionen in Berlin feierlich eröffnet. Ab dann heißt es 12 Tage lang „Lights on“ am Potsdamer Platz.

Bereits am Tor zum Quartier stimmt die spektakulärste Lichtinszenierung des Quartiers Time Drifts – Words of Berlin von Philipp Geist am Kollhoff-Tower und am Piano-Haus auf das Festival-Zentrum Berlins ein. Hier werden verwandte Begriffe zu den Themen „Zeit“, „Raum“, „Licht“ „Berlin“, „Potsdamer Platz“, „775 Jahre“ visualisiert. Der Künstler projiziert die Worte auf Bodenflächen, auf Fassadenelemente und in Nebelschwaden hinein. Mit Time Drifts – Words of Berlin können die Besucher selbst Teil der Geschichte Berlins werden, wenn sie ihre Wort-Assoziationen an wordsberlin(at)videogeist.de und www.facebook.com/potsdamerplatz.de senden oder aber vor Ort selbst in die großflächige Projektion eintauchen und die Worte auf ihren Körpern reflektieren lassen.

Den Marlene-Dietrich-Platz schmückt in diesem Jahr nicht nur der überdimensionale Leuchtschriftzug vom Festival of Lights, sondern auch LightWeight, eine 4 Meter große Weltkugel. Farbenspiele setzen die luftgefüllte Kugel vermeintlich in Bewegung. Dabei projizieren Mechanismen im Inneren der Kugel Videobilder, Animationen und visuelle Effekte – Bilder, die scheinbar magisch um den Globus schweben. Akustische Elemente begleiten die 360°- Projektion.

Die Baumreihe Rainbow Trees in der Alten Potsdamer Straße zeigt sich bei Einbruch der Dunkelheit im schillernden Lichterkleid, ist jedoch gleichermaßen ein Hörerlebnis. Denn die Rainbow Trees werden mit einer Klang-Collage aus klassischer Musik untermalt, die im Rahmen der Aktion „Augen-Licht“ von den blinden und stark sehbehinderten Schülern und Schülerinnen der Johann-August-Zeune-Schule entwickelt wurde. Der Berliner Licht-Designer Andreas Boehlke ist für die farbliche Komposition der Rainbow Trees verantwortlich.

Wie immer ist der Piano-See mit von der Festival-Partie. Für das Gewässer im Quartier am Potsdamer Platz hat der Maler und Lichtkünstler Adalbert Gans drei neue Lichtträger handgefertigt, die inmitten des Sees platziert sind und sich dort in leuchtenden Farben widerspiegeln.

Ein ursprünglich temporäres Lichtkunstwerk vom vergangenen Festival of Lights avanciert seit September 2012 zur dauerhaften Installation im Quartier Potsdamer Platz. Bei

Dämmerung wandeln sich die vier bei Tage unauffälligen Parkbänke in der Varian-Fry-Straße zu einem strahlenden Lichtkunstobjekt. Die urbanen Lichtbänke des Künstlers Bernhard Spieker laden damit nicht mehr nur zum bloßen Verweilen, sondern auch zum Schauen ein.

Ausführliche Informationen rund um das Festival gibt es übrigens am Infopoint in den Potsdamer Platz Arkaden, die mit zwei Lichtkunstinstallationen die Aufmerksamkeit der Gäste auf sich ziehen. Das interaktive Lichtobjekt move your seat vereint Spiel, Spannung und Akustik. Der Besucher setzt sich auf eine der im Kreis angeordneten Leuchtflächen und bringt diese dadurch zum Klingen. Bei mehreren Sitzpartnern vereinen sich die einzelnen Klangspuren zu einer Melodie. Das TRON Bike, ein Nachbau des berühmten Tron Bike aus dem Kinofilm „TRON legacy“, ist ein privates Sammlerstück, von denen es weltweit nur es 10 Exemplare gibt. Neben seinen beachtlichen Maßen von 1 Meter Breite und 3 Metern Länge ist vor allem die Beleuchtung spektakulär anzuschauen.

Weitere Infos unter www.festival-of-lights.de

Mehr Informationen zum Potsdamer Platz – The Platz to be
unter www.potsdamerplatz.de und www.facebook.com/potsdamerplatz.de

Die kostenfreie iPhone-App bringt alle Potsdamer Platz-Fans punktgenau zu ihrem Lieblingsort.

Pressekontakt:
Kerstin Winkel
KPRN network GmbH
Anna-Louisa-Karsch-Str. 9
10178 Berlin
Tel.: +49(0)30-24047718-11
Fax: +49(0)30-24047718-19
E-Mail: winkel.kerstin@kprn.de
www.kprn.de

Kontakt PPMG:
Sarah Dederichs
PPMG Potsdamer Platz Management GmbH
Linkstraße 2
10785 Berlin
Tel.: +49(0)30-688 315-231
Fax: +49(0)30-688 315-499
E-Mail: dederichs.sarah@ppmg.eu
www.potsdamerplatz.de