Christian Jürgens: Koch des Jahres 2013

Köln, 12. November 2012. Christian Jürgens erreichte 19 von 20 möglichen Punkten für seine kreative Inszenierungen und Geschmackserlebnisse und verbindet „Weltoffenheit vorbildlich mit Heimischem“, schreiben die Kritiker. Thomas H. Althoff, Geschäftsführer und Inhaber der Althoff Hotel & Gourmet Collection, ist sehr stolz auf die Auszeichnung: „Christian Jürgens hat sich souverän gegen die starke Konkurrenz durchgesetzt. Wir gratulieren ihm und seinem Team ganz herzlich zu dieser Anerkennung.“

Christian Jürgens findet die Inspiration für die Kreation seiner Gerichte in der Natur des Tegernseer Tals. Einer seiner Klassiker sind beispielsweise die aus Kartoffel-Quark-Mousse geformten Tegernseer Kiesel, die der 44jährige Westfale zusammen mit echten Kieseln als Amuse-Bouche serviert: Die Kreation erinnert verblüffend an ein Trompe-l’œil. Das Sashimi vom Bachsaibling wird auf „seinem“ Stein aus dem Fluss Weißach angerichtet. Prägend für seine kulinarischen Kreationen sind das spielerische Element und der Humor. Er möchte seinen Gästen ein kulinarisches Gesamterlebnis präsentieren. Im Vordergrund steht für ihn bei der Auswahl der Produkte und dem Arrangement seiner Gerichte selbstverständlich stets der Geschmack: „Der Geschmack ist der Anfang und das Ende“, so Jürgens.

Nach Stationen bei Feinkost Käfer, im Restaurant Tantris in München, in der Residenz Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau sowie beim Spitzenkoch Jörg Müller auf Sylt holt sich Jürgens den finalen Schliff im Restaurant Aubergine bei Eckart Witzigmann. Im Jahr 1998 erhält er als Küchenchef des Restaurants Am Marstall den ersten Michelin-Stern. Zwei Jahre später wählt das Magazin „Der Feinschmecker“ das Restaurant zum Restaurant des Jahres 2000. Als Chef de Cuisine übernimmt Christian Jürgens 2001 das Restaurant Kastell im Hotel Burg Wernberg. Beim Wechsel zum Gourmetrestaurant Überfahrt 2008 zählt der Kochenthusiast bereits zur Kochelite Deutschlands. Bereits nach nur vier Monaten als Küchenchef im Gourmetrestaurant Überfahrt verleiht der Gastronomieführer Gault Millau seiner Küche 18 Punkte. Der hochdekorierte Zwei-Sterne-Koch ist nicht nur Küchenchef des Gourmetrestaurants Überfahrt, sondern auch das Testimonial für das Genießerland Bayern.

Zuvor kürte der Gault Millau 2002 Joachim Wissler aus dem Althoff Grandhotel Schloss Bensberg und 2009 Nils Henkel aus dem Althoff Schlosshotel Lerbach zum „Koch des Jahres“.

Weitere Informationen unter www.seehotel-überfahrt.com

Die Althoff Hotel & Gourmet Collection steht für die einzigartige Liaison von Spitzenhotellerie und Qualitätsgastronomie. Zu der Kollektion individueller Fünf-Sterne-Hotels zählen das Grandhotel Schloss Bensberg und das Schlosshotel Lerbach in Bergisch Gladbach, das Hotel Fürstenhof in Celle, das Hotel am Schlossgarten in Stuttgart, das Seehotel Überfahrt in Rottach-Egern, das St. James’s Hotel and Club in London und die Villa Belrose in St. Tropez. In allen Häusern setzt der Hotelier Thomas H. Althoff auf ein Höchstmaß an Qualität, Individualität und Service. Die Unternehmensphilosophie der Althoff Hotel & Gourmet Collection beruht auf drei Säulen: Architektur & Design, Service und Kulinarium. Die Restaurants und Köche der Hotelgruppe wurden mit insgesamt elf Michelin-Sternen, 21,5 Feinschmecker „F“ und 153,5 Gault Millau Punkten ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.althoffhotels.com.

Pressekontakt:
KPRN/Gourmet Network
Valerie von Oppeln
030-240 477 18 – 15
vonoppeln.valerie@gourmetnetwork.de