Konrad-Adenauer-Stiftung mit KIWI Tours in Panama

Frankfurt, 6 November 2012 – Im Rahmen einer Mittelamerika-Reise besucht die Konrad-Adenauer-Stiftung mit hochrangigen Vertretern der deutschen Wirtschaft vom 08. bis 10. November 2012 Panama, das kleine Land am Kanal. Die Konrad-Adenauer-Stiftung setzt sich national und international durch politische Bildung für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit ein. Die Organisation der Reise übernimmt der Münchner Veranstalter KIWI Tours, der auf deutschsprachige Rundreisen spezialisiert ist.

Die wirtschaftspolitische Informationsreise zielt darauf ab, den Teilnehmern einen Einblick in Kultur, Natur, Ökonomie und Politik des Landes zu geben. Während des dreitägigen Aufenthalts übernachtet die dreißigköpfige Delegation, unter denen sich vor allem wichtige Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medizin befinden, im Trump Ocean Club. Der US-amerikanische Immobilienunternehmer Donald Trump eröffnete das Hotel als höchstes Gebäude Lateinamerikas im Juli 2012. Neben einer ausgiebigen Stadtführung steht ein Besuch des weltberühmten Panamakanals auf dem Programm. Das offizielle Besucherzentrum befindet sich unmittelbar an den Miraflores-Schleusen des Kanals, der am meisten besuchten Sehenswürdigkeit des Landes. Die Autoridad de Turismo de Panamá, das panamaische Fremdenverkehrsamt, wird die Gruppe am Donnerstag, den 8. November zu einem Abendessen im The Bristol Hotel Panama City begrüßen.

Zusätzliche Informationen unter:

www.visitpanama.com

www.facebook.com/disfrutapanama

www.twitter.com/disfrutapanama

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Michelle Galfe / Tina Willich
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel. 069 71 91 36 -43 / – 74
Mail: galfe.michelle@kprn.de / willich.tina@kprn.de