Thailand-Newsletter Januar 2013

Inhalt

  •  Land für Entdecker: Der Norden Thailands
  •  Blumenrausch: Chiang Mai feiert sein Flowerfestival
  •  Nimmanhaemin: Trendiges Shoppingviertel in Chiang Mai
  •  Liebesmonat Februar: Paare genießen bei Einreise besondere Privilegien

Land für Entdecker: Der Norden Thailands
Der Norden Thailands, das Gebiet des alten Lanna-Königreiches, grenzt an Laos und Myanmar, und ist als Wiege der frühesten thailändischen Zivilisation bekannt. Faszinierende geologische Schätze wurden und werden hier immer noch gefunden. Die ehemaligen Hauptstädte des Lanna-Reichs Chiang Mai und Chiang Rai sind reich an historischen Sehenswürdigkeiten, Museen und Märkten, auf denen Textilien und Erzeugnisse des Kunsthandwerks feilgeboten werden. Abseits der größeren Orte ist die Landschaft mit ihren spektakulären Naturparks und dem höchsten Berg Thailands, dem 2.595 Meter hohen Doi Inthanon, hinreißend schön. Fruchtbare Täler, riesige Urwälder und Dschungel mit Flüssen und
rauschenden Wasserfällen kennzeichnen die Region, die zu den eindrucksvollsten des Landes gehört.
Halbnomadische Bergstämme, zumeist Flüchtlinge aus Tibet, Myanmar und China, bevölkern seit einigen Jahrzehnten die bergigen Regionen. Sie besitzen eine hochentwickelte und faszinierende Kultur. Immer mehr Touristen, die Chiang Mai besuchen, erkundigen sich nach ‘Hilltribe Trekking’ – Ausflügen, die zu den Bergstämmen führen. Das nördliche Hochland bevölkern die Stämme der Karen, Yao, Lahu, Hmong, Akha und Lisu. Insgesamt schätzt man ihre Zahl auf etwa eine halbe Million Menschen. Neben dem Trekking zu Fuß werden Touren mit dem Jeep, auf Elefanten und Pferden, auf Flößen und Long-Tail Booten angeboten.

Blumenrausch: Chiang Mai feiert sein Flowerfestival
Die „Rose des Nordens“, wie die Provinzhauptstadt Chiang Mai auch genannt wird, bietet in der kühlen Jahreszeit von November bis Februar eine Augenweide für Blumen- und Gartenliebhaber. In prächtigen Farben leuchten Orchideen und andere tropische Schönheiten und lassen die Region erstrahlen. Besonders beliebt ist das Chiang Mai Flowerfestival am ersten Februarwochenende, das im Non Buak Hat Park in Chiang Mai stattfindet. Neben einer großen Blumenausstellung gehört ein festlicher Umzug zu den Höhepunkten des Festes. Die lange Blumenparade startet am Bahnhof von Chiang Mai und zieht durch die liebevoll mit Blüten geschmückten Straßen über die Nawarat-Brücke bis zum Nong Buak Hat Park. Jedes Jahr wird auch eine neue Blumenkönigin gekürt, die für ein Jahr die Blumenzüchter der Region repräsentiert. Verschiedene Märkte mit Produkten aus der Region und Musikaufführungen bilden das Rahmenprogramm für dieses  prächtige Blumenspektakel.

Nimmanhaemin: Trendiges Shoppingviertel in Chiang Mai
Was in Berlin Kreuzberg und in Frankfurt Bornheim heißt, ist in Chiang Mai das Viertel rund um die Nimmanhaemin Road. Die bisher recht unbekannte Ecke der Provinzhauptstadt mausert sich gerade zum hippsten Quartier der Stadt. Wer geschmackvollen Nippes und individuelle Möbel- und Dekoartikel liebt, ist hier goldrichtig. Immer mehr kleine,
individuelle Läden, Jung-Designer und Ateliers eröffnen in der Gegend. Am besten erreicht man die Straße per Taxi oder Tuk Tuk. Wer nach einem ausgiebigen Shoppingerlebnis hungrig wird, sollte sich in eine der Arkaden begeben wie Moda Place oder Tell Teaks, wo man eine gute Auswahl an köstlicher Thai-Küche vorfindet. Auch abends ist ein Besuch lohnenswert: Szenige Kneipen, eine vielfältige Clubszene und jede Menge Bars mit Live-Musik ziehen Nachtschwärmer an.

Liebesmonat Februar: Paare genießen bei Einreise besondere Privilegien
Paare, die im Februar nach Thailand reisen, werden ganz besonders herzlich willkommen geheißen. Am „Suvarnabhumi“ Flughafen von Bangkok dürfen Verliebte den gesamten Februar die schnelle „Premium Lane“ des Immigration Schalters zur Einreise nutzen. Bei Ankunft in Bangkok können Pärchen sich an den „Amazing Thailand Amazing Romance“-Schaltern mit nur wenigen Angaben für die „Premium Lane“ registrieren und erhalten dann einen  pinkfarbenen Herz-Aufkleber, der zur privilegierten Einreise berechtigt. Bei der Registrierung gibt’s auch noch ein kleines Souvenir – einen Schlüsselanhänger mit dem kleinen Thailand Maskottchen „Sook Jai“ (Happiness). Und schon kann die glückliche Liebesreise beginnen…

Weitere Informationen
Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstraße 58
60311 Frankfurt
Tel.: 069 / 138 139 0
Fax: 069 / 138 139 50
E-Mail: info@thailandtourismus.de
Internet: www.thailandtourismus.de
www.tatnews.org

Pressekontakt
Andrea Schumacher/Line Dubois
KPRN network GmbH
Hamburger Allee 45
D – 60486 Frankfurt
Tel.: 069 / 71 91 36 – 23/ – 63
Fax: 069 / 71 91 36 51
E-Mail: thailand@kprn.de
Internet: www.kprn.de