17. Rheingau Gourmet & Wein Festival: Der Startschuss ist gefallen

Spitzenköche und Top-Winzer vereint im Rheingau

Eltville-Hattenheim, 21. Februar 2013. 49 Michelinsterne, 485 Gault Millau Punkte, 81 Hauben und 103 Feinschmecker-F’s treffen ab heute, 21. Februar 2013 bis zum 06. März 2013 aufeinander, denn das Rheingau Gourmet & Wein Festival geht in eine neue Runde. Für Feinschmecker aus ganz Deutschland bietet sich die Gelegenheit, acht Drei-Sterne- und sieben Zwei-Sterne-Köche sowie weitere internationale Kochstars zu erleben. Ihre Kochkunst zeigen Yoshinori Shibuya** aus Osaka, Henrico Grobbelaar aus Kapstadt, Hans Neuner** aus Portugal, Graham Brown aus Christchurch (NZ), Jean-Georges Klein*** aus dem Elsass, Enrico & Roberto Cerea*** aus der Lombardei, Tanja Grandits** aus der Schweiz sowie aus Deutschland Christian Bau***, Thomas Bühner***, Sven Elverfeld***, Klaus Erfort***, Joachim Wissler*** und Harald Wohlfahrt***, dazu Peter Maria Schnurr**, Jean-Claude Bourgueil**, Christoph Rainer** und Patrik Kimpel*. Begleitet werden die Menüs von spektakulären Weinen aus Bordeaux, Burgund, Italien, Österreich, Spanien, Chile, Kalifornien und allen Regionen Deutschlands, immer von den Winzern persönlich präsentiert. Die Liste der legendären Weingüter wird angeführt von Masseto, Château Haut Brion, Château Smith Haut Lafitte, Ornellaia, Avignonesi, Guigal, Borgogno und Zind-Humbrecht aus der Alten Welt, sowie Bouchard Finlayson, Viña Errazuriz, Duckhorn und Mer Soleil aus der Neuen Welt. Die großen Rieslinge aus dem Rheingau sind prominent vertreten, angeführt von Wilhelm Weil und Dieter Greiner vom Staatsweingut Kloster Eberbach. Workshops, Tastings und Parties, auf denen die Kochstars live kochen ergänzen das Angebot sowie jeweils rund 30 Sektkellereien und Weingüter und vier Live-Bands sorgen für Party-Stimmung.

Fulminanter Auftakt mit großer Welcome Party

Das Festival beginnt traditionell mit der großen Welcome-Party, zum ersten Mal in der phantastischen Atmosphäre von Kloster Eberbach. Acht Kochstars aus dem Rhein-Main-Gebiet und die drei internationalen Sterneköche Yoshinori Shibuya, Hans Neuner und Henrico Grobbelaar kochen live, 27 Sekt- und Weinstände sowie zwei Live-Bands garantieren beste Party-Stimmung.

Spitzenköche aus Japan, Neuseeland und Südafrika

Als einer der Festival-Höhepunkte gilt das Dinner mit dem japanischen Spitzenkoch Yoshinori Shibuya: Der Zwei-Sterne-Koch, ausgebildet bei Paul Bocuse, Alain Chapel und Robuchon, wird als bester franco-japanische Koch in Japan gehandelt. Seine Gerichte sind die Perfektion zwischen den beiden Kochwelten. Zu seinem Fünf-Gänge-Menü präsentiert Weinmacher Axel Heinz seinen Kultwein Ornellaia. Der Südafrikaner Henrico Grobbelaar aus dem Restaurant AZURE im Hotel Twelve Apostels in Kapstadt zählt zu den besten Köchen seines Landes. Gemeinsam mit dem südafrikanischen Weingut Bouchard Finlayson zeigt er südafrikanische Spezialitäten. Ein Tag steht ganz im Zeichen der neuseeländischen Kulinarik. Graham Brown aus Christchurch präsentiert nach einer Cooking Demonstration zum Lunch Interpretationen von Neuseelandhirsch. Weiter geht es am Nachmittag mit einer Verkostung von New Zealand Wines, gefolgt von einem Dinner mit dem Drei-Sterne-Koch Christian Bau, dessen Menü von Neuseeländischen Weiß- und Rotweinen sowie vom Château Smith Haut Lafitte aus dem Bordelaise begleitet werden.

Weinraritäten und Spitzenweine

Ganz große, rare und teure Weine stehen bei einigen Tastings und Galas, alle mit streng limitierten Plätzen, im Mittelpunkt. Beim „Weltraritäten-Dinner“ (1.350 €) werden Weine mit hundert Parker-Punkten aus dem Rheingau, aus Bordeaux und aus der Neuen Welt degustiert. Beim Lunch mit zwei 2-Sterne-Köchen gibt es zwölf Jahrgänge aus fünf Jahrzehnten Château Pichon Comtesse de Lalande. Das Tasting mit 30 Jahrgängen des Premier Cru Château Haut-Brion (1.750 €) umfasst die Jahre 2003 bis 1937. Die Côte Rotie Einzellagen La Mouline, La Turque und La Landonne von Guigal gibt es bei einem Tasting in 18 Jahrgängen. Beim Lunch von Jean Claude Bourgueil ** verrät Stuart Pigott seine Lieblingsweine und die Aufsteiger des Jahres 2012.

Sternepower aus der Lombardei, der Algarve und dem Elsass

Die italienischen Drei-Sterne-Köche Cerea, Enrico und Roberto, begeisterten bereits beim letzten Mal die Festivalgäste. Das Weingut Agripunica beweist
beim Lunch mit den Cerea-Brüdern und Patrik Kimpel, dass sardischer Wein eine optimale Weinbegleitung ist. Der französische Starkoch aus dem Elsaß, Jean-Georges Klein, findet mit den Weingütern Guigal und Robert Weil die perfekte Symbiose für sein Dinner. Beim Portugal-Dinner von Sternekoch Hans Neuner aus dem Restaurant Ocean des Vila Vita Park Resorts an der Algarve stehen die vielfach prämierten Weine des hauseigenen Weinguts Herdade dos Gruos im Mittelpunkt.

Crème de la Crème der Alpenländer

Bei ihrem Galadinner gewährt die Zwei-Sterne-Köchin Tanja Grandits aus Basel einen Einblick in die Aromenküche. Sie komponiert am Herd eine Harmonie aus Gegensätzen, raffiniert und durchdacht. Beim Galadinner-Österreich steht Shooting Star Peter Maria Schnurr im Mittelpunkt und begleitet mit seinem Menü herkunftstypische Spitzenweine aus Österreich. Beim Österreich-Lunch gibt Mario Lohninger mit traditionellen österreichischen Bio-Produkten seine Kochkunst zum Besten, bevor sich nachmittags Sauvignon Blancs aus der Steiermark in einer Blindprobe mit Weinen von der Loire, Neuseeland und dem Rest der Welt messen. Zum Südtirol-Lunch mit Zwei-Sterne-Koch Gerhard Wieser kommen Fans der italienischen Weine von Marchese Gonzaga auf ihre Kosten. Die Spitzenwinzer der Illasi Valleys präsentieren erstmals gemeinsam in Deutschland ihre großen Amarone und Valpolicella.
Altmeister Harald Wohlfahrt und andere deutsche Kochstars Deutschlands langjähriger Spitzenkoch Harald Wohlfahrt kocht aus seinen zwölf bisherigen Auftritten beim Festival ein „BEST OF“ in fünf Menügängen, begleitet von Weinen, die von Justin Leone, Chef Sommelière des Restaurants Tantris, moderiert werden. Drei-Sterne-Koch und Trendsetter Sven Elverfeld, der zu den besten 25 Köchen der Welt gehört, ist bekannt für seine höchst kreativen Menüs, die mit Geschmack und Geradlinigkeit begeistern. Gereicht werden zu seinem Gourmetmenü Weine von Terroir al Limit aus dem Priorat. Das Gala-Dinner von Joachim Wissler, von den deutschen Köchen zu ihrer Nummer 1 gewählt, wird von Weinen der Avignonesi begleitet. Ein Klassiker ist in jedem Jahr das Dinner mit Drei-Sterne Koch Klaus Erfort, dieses Mal mit den chilenischen Weinen von Eduardo Chadwick. Thomas Bühner gilt als einer der kreativsten Köche Deutschlands und ist seit 2011 mit drei Michelinsternen ausgezeichnet. Klassiker und feste Bestandteile des Festivals sind der Trüffel-Lunch, das Tasting und Lunch mit den 17 besten deutschen Spätburgundern, der Mittag mit „Das beste Fleisch der Welt“ sowie das Kaviar-Champagner Tasting. Begleitet werden alle Verkostungen, Mittag- und Abendessen von renommierten Moderatoren und Weinkennern, die fachkundig durch die Veranstaltungen führen.

Rauschende Abschlussparty im Kronenschlösschen

Nach der Audi Landpartie mit Station auf dem Heidelberger Schloss und dem Gourmetrestaurant Scharffs Weinstube finden die 14 genussvollen Tage und Nächte ihren krönenden Abschluss mit der Küchenparty. Die Spitzenköche der Jeunes Restaurateurs d’ Europe kochen live, 27 Weingüter und Winzer präsentieren ihre Weiß- und Rotweine, dazu spielen zwei Live-Bands. Stimmung pur. Die 51 Veranstaltungen des Festivals kosten zwischen 26 Euro und 1.750 Euro. Es sind Pauschalpreise, die Empfang mit Apéritif und Amuse-Bouche, Menü, alle Weine, Wasser und Cellini-Caffè einschließen. Anmeldungen werden gerne telefonisch unter +49 (0)6723 640 entgegengenommen oder per E-Mail an .

Weitere Informationen unter www.rheingau-gourmet-festival.de

 

Über das Rheingau Gourmet & Wein Festival:

Das Rheingau Gourmet & Wein Festival ist das bedeutendste kulinarische Ereignis Europas. Zwei Wochen lang präsentieren alljährlich weltbekannte Spitzenköche ihre raffinierten kulinarischen Köstlichkeiten. Spitzenwinzer sorgen bei jeder Veranstaltung persönlich für die ideale Weinbegleitung. Jährlich zieht das Festival rund 6500 Feinschmecker aus aller Welt an. Dreh- und Angelpunkt des 14-tägigen Festivals ist das Hotel Kronenschlösschen in Eltville-Hattenheim.

Pressekontakt:
KPRN – Gourmet Network
Marie-Hélène von Montgelas / Katrin Leydecker
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 71 91 36 25
Fax: +49 (69) 71 91 36 51
E-Mail: montgelas.marie@gourmetnetwork.de
leydecker.katrin@gourmetnetwork.de
www.kprn.de