Das Quartier Potsdamer Platz …

  • publiziert zum fünften Mal das Magazin „The Platz“
  • unterstützt die Initiative „Deutschland bewegt sich“
  • lädt ins VEZ zum Tag der Logistik
  • feiert mit den Berliner Philharmonikern Geburtstag
  • rüstet sich für den fünften Berliner Halbmarathon
  • zelebriert den Feierabend in der Tizian Lounge des Grand Hyatt Berlin
  • ist Protagonist eines neuen Buches im Berlin Story Verlag

 

„The Platz“: Neue Ausgabe druckfrisch

Die Potsdamer Platz Management Gesellschaft (PPMG) stellt die fünfte Ausgabe von „The Platz“ vor. Das neue Magazin präsentiert unerwartete Einblicke, einzigartige Ausblicke und lebendige Rückblicke rund um Berlins alte neue Mitte. Hauptmotiv ist einmal mehr das Zusammenspiel von Lifestyle, Mode und Architektur.

Gleich die ersten Seiten mit der Rubrik „Einblick“ huldigen dem Star-Architekten Renzo Piano und den beiden Wahrzeichen, die in Anlehnung an seinen Erbauer seinen Namen tragen: Renzo Piano Tower und Renzo Piano Atrium.

In der Rubrik „Life“ geht es um die Firmengeschichte von Alba Berlin. Die Firma ist seit zwanzig Jahren Partner der PPMG und betreibt im Bauch des Quartiers das Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ) und sorgt für einen reibungslosen Ablauf des logistischen Geschehens. Ferner zeigt sich das unterirdische Versorgungszentrum aus einer ganz ungewöhnlichen Perspektive: „The Platz“ inszeniert mit professionellen Models ein glamouröses Fotoshooting in 15 Metern Tiefe. Ein weiteres Kapitel widmet sich dem größten internationalen Filmfestival – der Berlinale, dieses Mal jedoch den Menschen hinter den Filmkulissen und abseits vom Blitzlichtgewitter. Interessante Interviews und Geschichten warten unter den Stichworten „Platzmacher“ „Genuss“ und „Die Überflieger“. Auch Kolumnistin und Denglisch-Königin Gayle Tufts ist wieder mit von der Partie.

Das Hochglanz-Magazin erscheint halbjährlich in einer limitierten Auflage von 6.000 Stück und liegt in Restaurants, Bars und Hotels des Quartiers sowie im CinemaxX in der Potsdamer Straße aus.

Alternativ kann man sich „The Platz“ auch auf der Homepage www.potsdamerplatz.de als PDF herunterladen oder kostenlos unter info@ppmg.eu bequem nach Hause abonnieren.

Weitere Infos unter http://potsdamerplatz.de/de/quartier/magazin-the-platz

Deutschlands größter Open-Air-Fitness-Parcours Anfang April am Potsdamer Platz

Bereits seit 2003 bringt die Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“ Menschen in Bewegung. Die Angebote werden gemeinsam mit vielen Partnern realisiert. In diesem Jahr, zum 10-jährigen Jubiläum, wird der Potsdamer Platz die Feiern ausrichten. Am 6. und 7. April findet aus diesem Grunde am „Platz to be“ ein abwechslungsreiches Sport-Programm statt. So treten anlässlich einer Tanzwette Tanzwettmeister Michael Hull und der Regierende Bürgermeister gegeneinander an. Damit das Stadtoberhaupt gewinnt, werden am 7. April um 13 Uhr mindestens 1.237 Tanzbegeisterte auf dem Potsdamer Platz gesucht!

Im Städtewettbewerb werden 50 Paar Laufschuhe für die deutsche Tourstadt verlost, in der die meisten Kilometer aufs Laufband gebracht werden. Sportprominente wie Heike Drechsler, Olympiasiegerin im Weitsprung, und Torsten May, Olympiasieger im Boxen, sind auch mit dabei.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von der Barmer GEK, Bild am Sonntag und dem ZDF. Der Startschuss fiel am Weltgesundheitstag im April 2003. Über 35 Millionen Menschen haben seitdem bereits an Veranstaltungen zu den Themen Gesundheit, Bewegung und gesündere Ernährung teilgenommen.

Termine auf dem Potsdamer Platz: 6. April 11-18 Uhr, 7. April 10-18 Uhr

Weitere Infos unter www.deutschland-bewegt-sich.de

Ausgefeilte Logistik im unterirdischen VEZ

Die Logistik macht’s möglich: Um die Vielfalt der Aufgaben in diesem wichtigen Wirtschaftsbereich darzustellen, öffnen am Tag der Logistik am 18. April zum sechsten Mal Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung ihre Türen für Besichtigungen. Das unterirdische Ver- und Entsorgungszentrum (VEZ) am Potsdamer Platz punktet mit Nachhaltigkeit, modernster Logistik sowie Verkehrsleittechnik auf einer Gesamtfläche von 4.500 m². Unterhalb des Platzes werden täglich etwa 200 Kunden mit rund 160 LKWs beliefert und jährlich mehr als 3.500 Tonnen Abfälle umweltgerecht entsorgt. Das VEZ erhielt 1999 den Kienbaum-Förderpreis für zukunftsorientierte Dienstleistungen und gilt bis heute als Vorbild für moderne Infrastrukturlösungen in Deutschland.

Am 18. April finden in Kooperation mit ALBA um 10, 13 und 15 Uhr Führungen statt. Treffpunkt ist vor dem Bluemax Theater am Marlene-Dietrich-Platz 4.

Anmeldungen für Interessierte an: Klaus-Dieter.Krueger@ALBA.Info

Anmeldung für Presse: Sarah.Dederichs@ppmg.eu

Weitere Infos unter www.potsdamerplatz.de und www.tag-der-Logistik.de

Happy Birthday: 10 Jahre Education-Programm mit den Berliner Philharmonikern

Das Education-Programm der Berliner Philharmoniker ist ein Markenzeichen des Orchesters – und das seit zehn Jahren. Grund genug, dieses Jubiläum auf vielfältige Weise zu feiern. In der Nachbarschaft zum Quartier Potsdamer Platz zeigt eine Fotoausstellung im Foyer der Philharmonie bis zum 22. April Impressionen der vielen Education-Aktivitäten. Am 21. April laden die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle zu einer großen Geburtstagsfeier. Von 10  bis 13 Uhr gibt es im Foyer der Philharmonie ein Mitmachprogramm für die ganze Familie und in den beiden Jubiläumskonzerten um 15 und 18 Uhr werden eine gekürzte und bearbeitete Fassung von Igor Strawinskys „Le Sacre du Printemps“ und Benjamin Brittens Kinderoper „Noahs Flut“ aufgeführt.

Weitere Infos unter www.berliner-philharmoniker.de/education

 

5. Mai: Berliner Halbmarathon BIG 25

Das Rennen ist ein Klassiker unter den großen Straßenläufen. 1981 war es der erste bedeutende Citylauf in Deutschland. Zuletzt gingen rund 10.500 Läufer bei den BIG 25 Berlin an den Start, in die auch ein Halbmarathon, ein 10-km-Wettbewerb und eine 5×5-km-Staffel integriert sind. Die Strecke gleicht einer Sightseeing-Tour durch die deutsche Hauptstadt: Nach dem Start auf dem Olympischen Platz geht es vorbei an der Siegessäule und durch das Brandenburger Tor, Unter den Linden entlang, durch die Friedrichstraße, über den Gendarmenmarkt, den Potsdamer Platz, den Wittenbergplatz und den Kurfürstendamm sowie vorbei am Funkturm. Das Ziel ist das Berliner Olympiastadion. Die Strecke ist bei Kennern bekannt für sehr gut Laufergebnisse: Die beiden aktuellen Weltrekorde über die 25-km-Distanz wurden bei den BIG 25 aufgestellt. Start ist um 10 Uhr am Olympischen Platz.

Weitere Infos unter www.berlin-laeuft.de/BIG-25-Berlin.html

 

After-Work-Session in der Tizian Lounge

Die Tizian Lounge des Grand Hyatt Berlin lädt jeden Dienstag und Mittwoch von 18 bis 22 Uhr zur After-Work-Session mit renommierten DJs des Berliner Labels „Best Works“. Gestaltet von dem New Yorker Designer Tony Chi ist die Tizian Lounge der perfekte Ort, um den Tag ausklingen zu lassen. Neben hochwertigen Lifestyle-Longdrinks und exklusiven Drinks wie „Berlin Mule“ werden kleine Köstlichkeiten im Glas im Wert von drei bis fünf Euro serviert: Ob Garnelen, Oliven, Kartoffelecken mit Sauerrahm, Chilipoppers, Pimientos de Padrón, Currywurst mit Pommes frites oder Hot Fried Rolls mit Unagisauce – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Zwischen 17 bis 20 Uhr werden 50 Prozent Ermäßigung auf Getränke aus der aktuellen Karte gewährt.

Reservierungen unter +49 (0)30 2553 1527 oder per E-Mail an tizian.berlin@hyatt.com.

Weitere Infos unter www.tizian-restaurant.de

Neues Fotobuch vom Potsdamer Platz

Der Berlin Story Verlag publiziert im April einen Bildband mit 140 Abbildungen und Fotos zur Geschichte des berühmten Berliner Platzes. Autor Michael Bienert schreibt dazu auf 96 Seiten über einen der meist fotografierten Orte der Hauptstadt. Schon 1912 schwärmte ein Reiseführer vom Potsdamer Platz: „Das Bild der unglaublichen Bewegung in Menschen, Lichtern und Wagen, das sich jetzt dem Auge darbietet, das ist Berlin!” Er ist der Ort, an dem Berlin sich nach Metropole anfühlt. Die erste Berliner Eisenbahn startete 1838 vom Potsdamer Bahnhof, der Platz entwickelte sich zum verkehrsreichsten in ganz Europa. Das quirlige Bahnhofsviertel fiel im Zweiten Weltkrieg in Trümmer, nach dem Mauerbau herrschte Friedhofsruhe. Das wiedervereinigte Berlin knüpfte an Hochhausfantasien der Weimarer Republik an. Der Potsdamer Platz ist heute zur Bühne für normales Stadtleben geworden, für Arbeit, Kommerz und Kultur, also das, wonach sich Berlin nach einem Jahrhundert der Extreme sehnt. Die Broschüre erscheint in den Sprachen deutsch, englisch, französisch, italienisch, spanisch, niederländisch.

Bibliografische Angaben: Michael Bienert „Potsdamer Platz: Am Puls von Berlin“, Berlin Story Verlag, ISBN 978-3-86368-077-0, 96 Seiten, Preis: 16,80 Euro

Weitere Infos unter www.berlinstory-verlag.de/programm/titel/183-Potsdamer_Platz.html

Mehr Informationen zum Potsdamer Platz – The Platz to be
unter www.potsdamerplatz.de und www.facebook.com/potsdamerplatz.de

Kontakt PPMG
Sarah Dederichs
PPMG Potsdamer Platz Management GmbH
Linkstraße 2
10785 Berlin
Tel.: +49(0)30-688 315-231
Fax: +49(0)30-688 315-499
E-Mail: sarah.dederichs@ppmg.eu

Pressekontakt
Kerstin Winkel
KPRN network GmbH
Anna-Louisa-Karsch-Str. 9
10178 Berlin
Tel.: +49(0)30-24047718-14
Fax: +49(0)30-24047718-19
E-Mail: winkel.kerstin@kprn.de