Emotionen und Kontraste in Chile

Chile startet internationale Werbekampagne

Frankfurt am Main/Santiago, 07.05.2013 – Chile lanciert eine internationale Tourismuskampagne, die die Emotionen des Reiseerlebnisses in Chile und die Kontraste des Landes in den Vordergrund stellt. Das Tourismusministerium von Chile hat gemeinsam mit Turismo Chile die neue Werbekampagne entwickelt und Ende April zur Messe World Travel Market Latin America (WTM) in Sao Paulo vorgestellt. Die neue Kampagne wird in Printmedien, Social Media und bei der Außenwerbung eingesetzt, zunächst in den Schlüsselmärkten Argentinien, Brasilien, Peru, Kolumbien, Deutschland, Frankreich, Spanien, England, USA, Mexiko und Australien.

Die Motive der neuen Kampagne sprechen ein breites Publikum an und visualisieren die Erlebnisse der Reisenden in den verschiedenen Landschaften. Ausschlaggebend ist die geografische, klimatische und kulturelle Vielfalt Chiles, die die Möglichkeiten an Aktivitäten aufzeigen, wie beispielsweise Trekking im Nationalpark Torres del Paine, eines der schönsten Natur-Reiseziele weltweit, Rafting in von Wäldern und imposanten Vulkanen umgebenen Flüssen, Skifahren auf den besten Pisten des Kontinents oder die Erfahrung der traditionsreichen Kultur der Rapa Nui auf der Osterinsel. Die Kampagne basiert zudem auf Themen wie Naturinspiration, Abenteuer und Sport, Kultur und Erbe, Genuss und Wein, Gesundheit und Wohlbefinden sowie Stadtleben.

„Die Kampagne soll die Besucher aus unseren wichtigsten Quellmärkten von Chile faszinieren. Sie beleuchtet emotionale Aspekte und überzeugt sowohl durch die Erlebnisse als auch durch die Landschaften, die Chile ihren Besuchern bietet.“ sagt die Staatssekretärin für Tourismus, Jacqueline Plass. „Mit dieser neuen Kampagne werden wir an Attraktivität gewinnen und uns von anderen Ländern abheben“, fügt Andrea Wolleter, General Manager von Turismo Chile, hinzu.

2012 war ein exzellentes Jahr für den Tourismus in Chile. Die Zahl der Reisenden stieg um 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 3.468.475 Touristen besuchten Chile, womit das Land nach Angaben der World Tourism Organisation (WTO) das größte Wachstum der Region verzeichnete. Die Regierung von Chile strebt an, bis 2014 die Vier-Millionen-Marke zu erreichen, um somit das Wirtschaftswachstum und das Bruttoinlandsprodukt um 6 Prozent zu erhöhen.

Deutschland ist mit 72.830 Touristen in 2012 vor Frankreich (63.724), Spanien (63.589) und England (50.261) der wichtigste europäische Quellmarkt für Chile.

Weitere Informationen zu Chile finden Sie auf www.chile.travel.

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Felix Knothe/ Tina Willich
Hamburger Allee 45, 60486 Frankfurt
Tel. 069 71 91 36 -68/-74
E-Mail: knothe.felix@kprn.de/ willich.tina@kprn.de
www.kprn.de