Quartier Potsdamer Platz Newsletter

  • verlängert den Mietvertrag mit Stage Entertainment
  • lädt mit dem Panoramapunkt und dem Taubenhaus zum Tag der Architektur
  • freut sich über umweltfreundliches E-Carsharing mit car2go
  • empfiehlt die neuen Ausstellungen im Martin-Gropius-Bau
  • bietet Erholung pur im Park am Gleisdreieck

Stage Entertainment bleibt langfristig im Theater am Potsdamer Platz

SEB Asset Management hat den Mietvertrag über 13.700 Quadratmeter mit der Stage Entertainment Theater Services GmbH am Potsdamer Platz in Berlin vorzeitig bis 2022 verlängert. Die ECE-Tochtergesellschaft PPMG Potsdamer Platz Management GmbH war bei der Vermietung unterstützend tätig.

Das zum Bestand des Offenen Immobilienfonds SEB ImmoInvest gehörende Gebäude am Marlene-Dietrich-Platz 1 beherbergt mit 1.800 Zuschauerplätzen eines der größten Musical-Theater in Europa. Stage Entertainment präsentiert hier derzeit die Ost-West-Liebesgeschichte „Hinterm Horizont“ mit der Musik von Udo Lindenberg. Bereits seit dem Jahr 2000 ist das Theater am Potsdamer Platz zudem Austragungsort der Internationalen Filmfestspiele Berlin – der Berlinale. Alljährlich wird das Theater zum Berlinale Palast, in dem alle Filme des Wettbewerbs ihre Premiere feiern, die Eröffnungsfeier sowie die Preisverleihung erfolgen.

Weitere Infos unter www.potsdamerplatz.de und www.stage-entertainment.de

Führungen zum Tag der Architektur am Potsdamer Platz

Die beiden jüngsten Architekturobjekte Panoramacafé und Taubenhaus sind zum Tag der Architektur am 29. und 30. Juni für Besichtigungen unter baukünstlerischem Gesichtspunkt geöffnet. Die Führungen finden unter der Leitung des Architekten Roger Baumgarten vom Architekturbüro Baumgarten Simon statt. Er wirkte bereits von 1991 bis1999 am Bau des Potsdamer Platzes im Team des Stararchitekten Renzo Piano mit.

Führungen für beide Objekte finden am 29. und 30. Juni um 13 und 17 Uhr statt. Treffpunkt ist der historische Ampelturm am Bahnhof Potsdamer Platz. Um Anmeldung wird gebeten unter: info@ppmg.eu

Weitere Infos unter www.tag-der-architektur.de

Mit car2go elektrisch mobil am Potsdamer Platz

Die europaweit erste Station für E-Carsharing-Fahrzeuge von car2go bietet im Quartier Potsdamer Platz rein batterieelektrische Autos zur Miete. Eine Flotte von sechzehn Smart ForTwo Electric Drive und acht Ladesäulen stehen in der Rudolf-von-Gneist-Gasse zur Verfügung und sorgen für ein umweltfreundliches Erkunden der Hauptstadt.

Elektromobilität ist ein Meilenstein der urbanen Mobilität. Viele Mieter und Anrainer nutzen diesen besonderen Service – nicht nur privat, sondern auch über den Firmenaccount von car2go. Dieser Service kommt ebenfalls den Gästen der umliegenden Hotels, den sich nur kurzzeitig in Berlin aufhaltenden Geschäftsleuten sowie den Geschäftsbetreibern der Arkaden und den Bewohnern des Quartiers zugute.

Vorerst können Interessenten die Fahrt ausschließlich am exklusiv reservierten Standort am Potsdamer Platz beginnen und beenden. Der Mietpreis beträgt 29 Cent je Fahrminute. Die Ladesäulen verwenden ausschließlich „Ökostrom“ aus erneuerbaren Energiequellen. Aus diesem Grund sind die E-Smarts auch in Berlin lokal emissionsfrei unterwegs.

Weitere Infos unter und Anmeldungen unter Weitere Infos unter www.car2go.com

Kapoor und Antes im Martin-Gropius-Bau

Kapoor in Berlin

Bis zum 24. November 2013 sind die Werke von einem der weltweit bedeutendsten zeitgenössischen Künstler – Anish Kapoor – in Berlin zu sehen. Viele Arbeiten wurden speziell für seine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau neu entwickelt. Der Künstler nutzt das gesamte Erdgeschoss von dreitausend Quadratmetern und den Lichthof für seine erste große Ausstellung in Berlin. Die Schau bietet mit etwa 70 Werken einen Überblick über das abstrakt-poetische Werk des Turner-Preisträgers von 1982 bis heute.

 

Antes. Malerei 1958 – 2010 14. Juni bis 16. September 2013

Horst Antes, Maler, Grafiker, Bildhauer und mehrfacher documenta-Teilnehmer, zählt zu den Pionieren der neuen figurativen Malerei in Deutschland. Neben seinen Skulpturen, Zeichnungen und Papierarbeiten ist es vor allem seine Kunstfigur, der „Kopffüßler“, die internationale Bekanntheit erlangte. Die Ausstellung im Martin-Gropius-Bau konzentriert sich auf sein malerisches Schaffen aus fünf Jahrzehnten. Sie ist mit 90 Werken die erste große Einzelausstellung seiner Gemälde seit fast zwei Jahrzehnten. Die Schau ist vom 14. Juni bis 16. September geöffnet.

Adresse: Niederkirchnerstr. 7, 10963 Berlin

Öffnungszeiten: Mi-Mo, 10-19 Uhr, Di geschlossen, Eintritt frei bis 16 Jahre

Weitere Infos und Online-tickets unter www.gropiusbau.de

Naherholung am Potsdamer Platz mitten in der City: Park am Gleisdreieck ist komplett

Im Juni wurde der Westpark im Park am Gleisdreieck offiziell eröffnet. Eine der letzten innerstädtischen Brachen ist wieder ins städtische Gefüge nahe des Potsdamer Platzes integriert worden. Es entstand eine Parkanlage mit einer zentralen, weitläufigen Rasenfläche. Gehölzgruppen, einzelne Bäume und ein Wäldchen säumen die Fläche und bilden eine landschaftliche Park-Kulisse. Einige Relikte der Stadtwildnis und aus der Zeit der Nutzung durch die Bahn wurden erhalten und in das Parkkonzept integriert, so dass eine dynamische Spannung zwischen Alt und Neu, zwischen kleinteiligen und weitläufigen Parkzonen entstand.

Die einzigartige innerstädtische Lage nahe am Potsdamer Platz verleiht dem Park eine besondere Atmosphäre, die von der ungewöhnlichen Topographie unterstützt wird. Durch das gegenüber dem Straßenland erhöhte Niveau von bis zu vier Metern wird Weite erlebbar und vermittelt mitten in der Stadt ein Gefühl von Entspannung.

Weitere Infos unter www.gruen-berlin.de

<![endif]–>Mehr Informationen zum Potsdamer Platz – The Platz to be
unter www.potsdamerplatz.de und www.facebook.com/potsdamerplatz.de

Kontakt PPMG
Sarah Dederichs
PPMG Potsdamer Platz Management GmbH
Linkstraße 2
10785 Berlin
Tel.: +49(0)30-688 315-231
Fax: +49(0)30-688 315-499
E-Mail: sarah.dederichs@ppmg.eu

Pressekontakt
Kerstin Winkel
KPRN network GmbH
Anna-Louisa-Karsch-Str. 9
10178 Berlin
Tel.: +49(0)30-24047718-14
Fax: +49(0)30-24047718-19
E-Mail: winkel.kerstin@kprn.de