Sportlich: Wien radelt zur Arbeit

Wiener treten 386.000 Kilometer lang in die Pedale

Frankfurt, 03. Juni 2013 – Wer einen Monat lang täglich zehn Kilometer radelt, verarbeitet rund 13 Leberkäs-Semmeln und  spart 120 Euro Benzinkosten. Doch Rad fahren hält nicht nur die Figur und das Portemonnaie in Form, sondern schützt auch die Umwelt. Deshalb wurde in  Wien die Aktion „Wien radelt zur Arbeit“ ausgerufen. Das Projekt ist Teil des Wiener „Radjahres 2013“, das Österreichs Hauptstadt als Radmetropole in den Mittelpunkt stellt. Jahreshighlight ist die internationale Velo-City Konferenz zum Thema Radverkehr, die von 11. bis 14. Juni 2013 in Wien stattfindet.

Wiener Firmen und ihre Mitarbeiter waren im Mai aufgerufen, das Auto stehen zu lassen und den Weg zur Arbeit per Pedalkraft zu bewältigen. Über 500 Teams haben sich an der Aktion beteiligt und gemeinsam rund 386.000 Kilometer oder 16.800 Leberkäs-Semmeln abgestrampelt. Den Zapfsäulen entging dadurch ein Geschäft von rund 180.000 Euro und die Umwelt freute sich über eine Einsparung von 61.400 Kilogramm Co2. Via GPS-Tracking wurden die geradelten Kilometer in die Profile der Teams auf www.radeltzurarbeit.at übertragen.

Die hohe Teilnehmerzahl verwundert kaum, denn Österreichs Hauptstadt lädt zum Radfahren ein: Gut die Hälfte der Stadt besteht aus Grünland, somit hat Wien den größten Anteil an Grünflächen unter allen europäische Hauptstädten. Mit attraktiven Preisen wie Fahrrädern oder Reisen wurden die Teilnehmer der Aktion zu Höchstleistungen angespornt. Vorgabe der Aktion war es, an der Hälfte der Arbeitstage auf das Fahrrad umzusteigen. „Das ehrgeizige Ziel der Stadt Wien lautet, bis 2015 den Radverkehrsanteil am gesamten Verkehrsaufkommen zu verdoppeln“ erklärt Nikolaus Gräser, Medienmanager Deutschland bei WienTourismus. Auch für Touristen hält Wien zahlreiche Angebote bereit, um die facettenreiche Stadt vom Fahrradsattel aus zu bestaunen.

Informationen unter http://b2b.wien.info/de/presse/wien-presse-info/2013/03/de/velo-city-2013 und http://b2b.wien.info/media/files-b2b/artikel-db-sport-wohlfuehlen-de.doc

Pressekontakt KPRN network GmbH

Tanja Piepenburg
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 (69) 71 91 36 28, Fax: +49 (69) 71 91 36 51
Email: piepenburg.tanja@kprn.de
www.kprn.de

Pressekontakt WienTourismus

Mag.(FH) Nikolaus Gräser | Medienmanagement
WienTourismus, Obere Augartenstraße. 40, 1020 Wien
Tel: +43 1 21114-365, Fax: +43 1 2168492
Email: nikolaus.graeser@wien.info
www.wien.info