Von Radreisen und Zugfahrten bis zur Nacht bei Gastfamilien: Madagaskar begeistert die Tourismusbranche

Frankfurt am Main, 25. Juni 2013 – Madagaskar, das Land von Kaffee und Vanille, ist mit seinen unterschiedlichen Landschaften und der einzigartigen Flora und Fauna eines der faszinierendsten Urlaubsziele der Welt. Die Insel vor Afrikas Ostküste garantiert Abenteurern, Naturliebhabern oder Strandurlaubern unvergessliche Erlebnisse.

Aktiv-Urlaub – der keine Wünsche offen lässt
Wer es sportlich mag, erkundet die Insel per Fahrrad. Im rhythmischem Auf und Ab geht es mit dem Rad auf roten Pisten durch die Dörfer im Hochland. Lemuren, Andasibe Nationalpark und der Besuch kleinerer Reservate an der Ostküste stehen auf dem Programm. Durch fruchtbare Landschaft mit dem intensiven Grün der Reisfelder folgt man der welligen Nationalstraße Nummer Zwei zur Hafenstadt Toamasina und endet auf der alten Pirateninsel Sainte Marie. Diese und weitere charmante Rad-Touren finden Aktivreisende unter www.afrika-erleben.de/laender-und-touren/madagaskar.html.

Eine weitere Möglichkeit für Aktiv-Urlaub ist eine Trekkingreise: Von der Einbaumfahrt bis zur Besteigung des Pic Boby – die Schatzinsel Madagaskar mit ihrer artenreichen Flora und Fauna zeigt sich auf der Tour atemberaubend (www.weltweitwandern.at/afrika/travels/show/schatzinsel-madagaskar-ein-juwel-besonderer-art).

Entspannen und Wassersport stehen auf der traumhaften Insel Nosy Be im Vordergrund. Dort kommen Schnorchel-, Schwimm- und Tauchfans auf ihre Kosten (www.trails-reisen.de/reisen/katalog/afrika-reisen/uebersicht/madagaskar-insel-der-lemuren.html).

Wanderbegeisterte finden an den Touren von ASI Reisen, einem traditionellen österreichischen Anbieter von Aktiv-Reisen, Gefallen.  Auf den Spuren der Lemuren etwa führt der ASI-Wanderführer an die schönsten Plätze der Insel (www.asi.at/reiseziele/details/reise/inselparadies-madagaskar.html?utm_source=Madagaskarkprn&utm_medium=newsletter).

Madagaskar behind the scenes…
Wer die madagassische Kultur hautnah erleben möchte kann einen mehrtägigen Aufenthalt in einer Gastfamilie verbringen. Das Land aus erster Hand zu erfahren mit all seinen Facetten, seiner spannenden Geschichte,  den uralten und immer noch lebendigen Riten und Traditionen, macht den Madagaskar-Urlaub besonders unvergesslich (www.vivamundo-reisen.de/Afrika/Madagaskar/Lemuren_h.htm).

Beliebt sind auch Privattouren abseits der Touristenpfade. So reist der Gast auf einer privaten Rundreise in Mangroven- und Regenwälder und an unberührte Sandstrände. Zahlreiche Aktivitäten, wie Waldspaziergänge, Kanu- und Bootstouren sowie Schnorcheln und Walbeobachtungen laden zum Entdecken und Erholen ein. Zudem bekommt der Reisende einen Einblick in die traditionelle Lebensweise der Antandroy, einem traditionellen nomadischen Volksstamm Madagaskars. Diese Reise ist erhältlich unter www.explorer.de/suchen-buchen/rundreisen/reisesuche/detail/reise/madagaskar-hautnah/reiseablauf.

Maßgeschneiderte Reisen sind auch das Spezialgebiet von Geoplan Privatreisen. In ihrem eigenen Rhythmus und ohne Eile treffen die Reisenden vom Hochland bis an die Küste auf Lemuren und Baobabs. Das Privatreisekonzept ermöglicht maximale Flexibilität bei der Routenplanung, so dass alle persönlichen Wünsche berücksichtigt werden können. Weitere Informationen unter www.geoplan-reisen.de/reisen/afrika/madagaskar/c-454-index.html.

Persönliche Einblicke bietet auch Landeskenner Klaus Heimer seinen Reisenden. Seit zwölf Jahren als freier Fotograf und Journalist auf seiner persönlichen Trauminsel zu Hause, bietet er eine ganz individuelle Reiseleitung (Buchbar bei: www.dreamtime.ch/custom/flippingbook/madagaskar).

Die Wikinger-Reise „Auf den Spuren der Lemuren“ bringt dem Reisenden die spektakuläre Natur Madagaskars auf acht moderaten Wanderungen unter Baobab Bäumen und durch immergrünen Regenwald näher. Der deutschsprachige, madagassische Reiseleiter und Geschichtenerzähler Hasina führt Wikingers Kleingruppen und öffnet für sie Türen, die sonst zu blieben wie z.B. die zu den „Waldmenschen“ nahe Antsirabe. Entspannen lässt es sich dann an den weißen Stränden von Ile aux Nattes unter Palmen. Mehr Informationen unter: www.wikinger-reisen.de/fernreisen/afrika/1113.php.

„Moramora“, immer mit der Ruhe, ist ein Leitspruch der Madagassen. In 15 Flugstunden erkennt jeder Reisende: Das Leben hier ähnelt kaum dem in Deutschland. Kommt die Bahn zu spät oder gar nicht: Moramora! Auch der Tourismus lässt sich Zeit. So ist die Insel mit ihren einzigartigen Tieren, Pflanzen und weißen Stränden noch fast unberührt und die Freundlichkeit der Menschen unvoreingenommen. Reisen auf die Insel der Vielfalt unter: www.drtigges.de/reisen/251T001.

Atemberaubende Flora und Fauna
Madagaskar gilt bei Naturliebhabern als Perle im Indischen Ozean. Das auf Tierbeobachtung spezialisierte Reiseunternehmen Planeta Verde organisiert eine 18-tägige Reise, bei der die populären Andasibe- und Isalo-Nationalparks besucht werden, aber auch viel abseits der klassischen touristischen Route gefahren wird. Buchbar unter: www.planeta-verde.de/reisen/Madagaskar%20Sued-West/index.php.

Neben geselligen Lemuren, zahlreichen Chamäleonarten gehören immergrüne Regenwälder, gewaltige Baobas sowie üppige Bergnebelwälder zu den faszinierenden Höhepunkten des Landes. www.colibri-travel.de

Auch Fotografie-Fans kommen in Madagaskar auf ihre Kosten. Exotische Pflanzen, bizarre Affenbrotbäume, geschickte Lemuren, knallbunte Madagaskar-Frösche, rauschende Wasserfälle, Savannen und Bergkulissen gibt es auf der AT-Fotosafaris zu entdecken (www.at-reisen.de/afrika/madagaskar/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_content=&utm_campaign=kprn_de).

Madagaskar bietet ein vielfältiges Kulturangebot in den alten Kolonialstädten, die das Programm von WORLD INSIGHT unter anderem bereithält. Weitere Informationen unter: www.world-insight.de/rundreisen/madagaskar.

Die schönsten Plätze der exotischen Pfefferinsel zeigt auch Abendsonne Afrikas. Auf verschiedenen geführten Privatreise werden sumpfige Reisterrassen, tropische Wälder mit unzähligen Lemuren, Berglandschaften, Wasserfälle, Savannen, zerklüfteten Felsen und Schluchten, traumhafte Strände und eine schillernde Unterwasserwelt entdeckt (Link zur Reise: www.abendsonneafrika.de/madagaskar.html).

Die unterschied­lichen Klimazonen erlebt man auch auf der Route vom Pangalanes Kanal über die Hafenstadt Tamatave die Küste hinauf bis zur Gewürzinsel Sante Marie. Exkursionen auf der Insel oder der Besuch der Paradiesinsel „Ile aux Nattes“ sind ein Höhepunkt. Der Traditionsschatz und besonders die Liebens­­würdigkeit der Madagassen machen die Rundreise zu einem unvergesslichen Erlebnis (chili-reisen.de/afrika-und-arabien/madagaskar/madagaskar-25-tage/madagaskar-25-tage-highlights).

Savannenlandschaft Ranohira, Isalo Nationalpark, heiße Thermalquellen von Antsirabe, Amber Mountain-Nationalpark, Ankarana-Nationalpark und die beliebten Sandstrände von Nosy Be und Nosy Tanikely – die Angebotspalette ist auch bei Meiers Weltreisen groß (www.meiers-weltreisen.de/rundreisen/insel-der-vielfalt-tnr-tnr;TNR00010).

Madagaskar per Schiene oder per Boot
Eine Natur- und Kulturreise mit lokaler InSight-Reiseleitung bietet der Veranstalter Reisen mit Sinnen. Bootsfahrten, Zugfahrten oder ein Besuch sozialer und ökologischer Projekte oder Gespräche mit Primatenforschern in Kirindy – der Spagat zwischen Natur, Exotik und Farbenpracht gelingt dieser Insel, mit Wäldern voller Baobabs und Litschis, auf eindrucksvolle Art (www.reisenmitsinnen.de/afrika/travels?travel[destination]=137&travel[activity]=&travel[startdate]=&commit=suchen&name=afrika).

Mit Traveldesign geht es von Antananarivo über Ambositra zum Nationalpark Ranomafana. Besuche des I’salo Nationalparks stehen ebenso auf dem Programm wie Wanderungen in das Andringitra-Massiv. Die klassische Zugfahrt von Fianarantsoa nach Manakara ist ein echtes Highlight auf dieser Tour. Einige Tage Entspannung am Strand runden das Erlebnis perfekt ab. Details unter:  www.traveldesign.de/madagaskar/lemuren.html.

Auch Teddy Reisen bietet eine Bootsfahrt auf dem Pangalanes-Kanal an.Passend dazu der Strandurlaub auf den madagassischen Inseln Nosy Bé und Sainte Marie. Mehr Informationen unter: www.teddysreisen.de/indischer_ozean/madagaskar.html.

Eine „Grosse Madagaskar Rundreise“ bringt Urlauber vom Hochland Madagaskars bis ganz in den Süden nach Ifaty. Die Reise kann mit einem Besuch der Baobab Allee in Morondava, mit einer Zugfahrt oder mit einem Aufenthalt in der Famata Lodge verlängert werden. (www.letsgo.ch/rundreisen–/grosse_madagaskar_rundreise).

Wer neben den klassischen Routen im Hochland der Insel auch den unbekannten Westen entdecken möchte, eine mehrtägige Flussfahrt auf dem Tsiribihina und einen Besuch des Nationalparks „Tsingy du Bemaraha“ einschließen möchte, ist bei T&P Erlebnisreisen richtig. Informationen und Buchung unter: www.tp-erlebnisreisen.de.

Weitere Informationen auf www.madagascar-tourisme.com.

Kontakt:
KPRN network GmbH
Sonja Oestreicher
Hamburger Allee 45
D-60486 Frankfurt
Tel. +49 69 719136-36
Fax +49 69 719136-51
Email: oestreicher.sonja@kprn.de
Allgemeine Anfragen:  madagaskar@kprn.de
www.kprn.de