Mit vollem Einsatz für das klassische Automobil

Eine hochkarätige Jury gibt sich anlässlich der fünften Schloss Bensberg Classics im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg die Ehre. Unter dem Motto „Very important cars only“ werden dort vom 6. bis 8. September 2013 herausragende klassische Automobile dem Publikum präsentiert. Die Nennlisten sind noch bis zum 19. Juli geöffnet.

Köln, 8. Juli 2013. Die Schloss Bensberg Classics in Bergisch Gladbach ist im Verlauf der letzten fünf Jahre zu einer festen Größe unter den bedeutenden internationalen Oldtimer-Veranstaltungen geworden. „Die Schloss Bensberg Classics gehört für mich zu den führenden Events im Classic-Bereich in Europa. Allein schon die Stimmung um das Schloss herum in Verbindung mit den kostbaren und seltenen Oldtimern ist einzigartig“, so der ehemalige Grandprix-Rennfahrer und Sieger von Le Mans, Hans-Joachim Stuck. Er ist von Anfang an bei der Schloss Bensberg Classics dabei.

Ästhetik, Charakter und Authentizität

Vor der imposanten Kulisse des Schlosshotels präsentieren sich beim Concours d’Elégance 40 ausgewählte Raritäten in acht Wertungskategorien. Die hochkarätig besetzte neunköpfige Jury bewertet den Charakter, die Ästhetik und die Authentizität der ausgestellten Preziosen. Ein Blick auf die teilnehmenden Juroren verrät fundiertes Expertenwissen und langjährige Erfahrung in der Automobilszene.

Wie im Vorjahr hat den Jury-Vorsitz Dr.-Ing. Franz-Josef Paefgen inne. Bis 2011 war er Vorstandsvorsitzender von Bentley Motors und Präsident der Bugatti Automobiles S.A.S. und außerdem Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG für Motorsport und Forschung. Zum zweiten Mal wird er in diesem Jahr von Jurorin Sandra Kasky Button unterstützt, seit 2002 Präsidentin des legendären Pebble Beach Concours d’Elégance in Kalifornien. Sie besitzt selbst eine große Kollektion klassischer Fahrzeuge und ist auf zahlreichen automobilen Veranstaltungen in der ganzen Welt als Fahrerin, Teilnehmerin und Jurorin präsent.

Andrea Zagato, Leiter des international bekannten italienischen Automobildesign-Ateliers Zagato, ist ebenfalls eine feste Größe der Schloss Bensberg Classics-Jury. Das Mailänder Atelier wurde 1919 von Ugo Zagato gegründet und prägte das Karosserie-Design des 20. und 21. Jahrhunderts nachhaltig: Aston Martin, Alfa Romeo, Rolls Royce, Lancia, Lamborghini, Bentley und viele andere Hersteller ließen ihre Fahrzeuge von Zagato neu einkleiden. Inzwischen wird  das Familienunternehmen bereits in der dritten Generation von Andrea Zagato erfolgreich geführt: In den letzten Jahren präsentierten sich wieder Modelle mit dem für Zagato typischen „double-bubble-roof“ auf den internationalen Auto-Salons.

Auch Christian Philippsen, Botschafter der Louis Vuitton Automobilgemeinde und Vorsitzender der Jury der Louis Vuitton Classic Awards ist ein unersetzliches Mitglied im Expertenteam. Unterstützt wird er von Stefan Sielaff, dem Leiter des Volkswagen Design Centers Potsdam. Der Chefdesigner der Marke Audi ab 2006 wurde 2012 zum Geschäftsführer und Studioleiter der Volkswagen Design Center Potsdam GmbH berufen.

Ihm zur Seite steht der niederländische Fachjournalist Wim Oude Weernink, Autor des renommierten Werkes „La Lancia” von 1979. Seit 1996 ist er als freier Journalist u.a. für Automotive News, Autovisie, Auto & Design, Autojahr und den holländischen Rundfunk stets fachkundig im Einsatz für das Automobil.

Vervollständigt wird die Jury von drei weiteren prominenten Größen der Automobilszene: Jacky Ickx, Harry Metcalfe und Bernd Wieland. Jacques Bernard „Jacky“ Ickx, 65, war über 30 Jahre im Motorsport aktiv und ist der beste belgische Rennfahrer aller Zeiten. Bis ins Jahr 1979 erfuhr Ickx bei 116 Formel-1-Rennen acht Grand-Prix-Siege und wurde zweimal Vize-Weltmeister. Harry Metcalfe, Gründer und Chefredakteur des britischen Magazins „evo“, bereichert die Jury durch sein langjähriges journalistisches Fachwissen: Der passionierte Auto-Liebhaber gründete im Juni 1998 Evo Publications Limited, nach wie vor eines der anspruchsvollsten und erfolgreichsten Automagazine Großbritanniens. Bernd Wieland ist klassischen Automobilen ebenfalls seit vielen Jahren verbunden: Der Chefredakteur von AUTO BILD und AUTO BILD KLASSIK ist in verschiedenen Concours d’Elégance als Jurymitglied aktiv. Ebenso wie die anderen Jury-Mitglieder vereint er fundiertes Expertenwissen und großen Enthusiasmus für seltene und außergewöhnliche Oldtimer.

Noch sind die Nennlisten sowohl für den Concours d’Elégance als auch für die Rallye Historique geöffnet: Bis zum 19. Juli kann sich jeder Interessierte mit einem Fahrzeug anmelden, das dem Reglement und den Anforderungen der Ausschreibung entspricht.

Weitere Informationen und Anmeldung zur Schloss Bensberg Classics unter www.sbc2013.de.

Bei der Schloss Bensberg Classics präsentieren sich seit 2009 exklusive klassische Automobile. Veranstaltungsort ist das Grandhotel Schloss Bensberg der Althoff Hotel Collection. Auf dem Programm der von der Volkswagen Group maßgeblich unterstützten und vom Althoff Grandhotel Schloss Bensberg organisierten Veranstaltungsreihe stehen die Rallye Historique sowie der FIVA-A Concours d’Elégance. Bereits mit der zweiten Auflage 2010 wurde der Concours d’Élegance für den „Louis Vuitton Classic Concours Award“ nominiert. Dieser Preis wird alljährlich an einen der „Best of Show“-Gewinner der berühmtesten Concours d’Élegance der Welt verliehen. Dazu gehören unter anderem renommierte Wettbewerbe wie „Villa d’Este“ / Comer See oder „Pebble Beach“/Kalifornien.

Pressekontakt Schloss Bensberg Classics:
KPRN/Gourmet Network
Valerie von Oppeln
+49 (0)30 / 24 04 77 18 – 15
vonoppeln.valerie@gourmetnetwork.de

Kontakt Volkswagen:
Volkswagen Konzern Classic
Eberhard Kittler
+49 (0) 5361 / 9-2 01 43
eberhard.kittler@volkswagen.de
www.volkswagen-classic.de
www.volkswagenag.com