Nachwuchs im Schlosshotel Kronberg

Traditionshaus freut sich über zwölf neue Auszubildende

Kronberg, 07. August 2013. Zu dem soeben begonnenen Ausbildungsjahr 2013/2014 begrüßen Hoteldirektor Franz Zimmermann und sein Team zwölf neue Kollegen und Kolleginnen, die sich für eine Ausbildung im Schlosshotel Kronberg entschieden haben und sichtlich stolz darauf sind, in diesem außergewöhnlichen Haus ihr Berufsleben zu beginnen.

Die Nachwuchskräfte, acht Hotelfachauszubildende, eine Restaurantfachfrau, zwei Köche und eine Auszubildende mit integriertem dualem Studium im Fachbereich „Hotel- und Gastronomiemanagement“, erhalten von Anfang an einen Einblick in alle Abteilungen des Hauses.

Der Ausbildungsplan beginnt mit einem fünftägigen Einarbeitungsprogramm zur Geschichte und Philosophie des Hauses, den Grundregeln im Service und Umgang mit dem Gast und dem Kennenlernen des Teams.  Zum Abschluss der fünf Tage servieren die neuen Mitarbeiter dem Hoteldirektor Franz Zimmermann und seinen Abteilungsleitern ein Drei-Gang-Menü und spätestens dann ist das Eis gebrochen.

Nach der Einweisungsphase durchlaufen die Auszubildenden alle operativen Service-Abteilungen. So lernen sie beispielsweise die Abläufe an der Rezeption kennen und bekommen Einblick in das Housekeeping.

Im weiteren Verlauf der Ausbildung stehen folgende Stationen auf der Agenda: das Kontrollbüro, die Verkaufs- und Marketingabteilung und der Bankettverkauf, zu dem auch der bedeutende Bereich Hochzeitsplanung gehört.

Den neuen Teammitgliedern wird ein Mentor zur Seite gestellt, der sie während ihrer gesamten Lehrzeit begleitet und bei allen Fragen rund um das Hotel, zu Formalitäten und bei der Umsetzung persönlicher Ziele und Wünsche tatkräftig unterstützt.

„Uns ist es wichtig, dass unsere Nachwuchskräfte zum Haus passen“, so Personalleiterin Isabel Kreckl, die zur Rekrutierung von Mitarbeitern gern auf Jobmessen zurückgreift. Die langfristige Bindung und Förderung der Berufsanfänger, gerade in Zeiten von Fachkräftemangel, liegen ihr und Hoteldirektor Franz Zimmermann dabei besonders am Herzen. Es ist ihnen ein Anliegen, dass jeder Einzelne den Geist des Hauses verkörpert, sich als wichtiges Teil vom Ganzen versteht und mit viel Elan die hohen Servicestandards verinnerlicht und lebt, sowie den Ansprüchen der Gäste gerecht wird.

„Diese Philosophie ist ein Grund dafür, dass das Schlosshotel Kronberg, als Fünf-Sterne-Superior-Hotel mit 63 Zimmern, 26 Nachwuchskräfte ausbildet, erklärt Hoteldirektor Franz Zimmermann. Die Arbeit mit dem Gast, dem jeder Wunsch erfüllt wird, der sich zu jederzeit willkommen und  wie zu Hause fühlen soll, ist unser höchstes Credo“, sagt der Hotelier aus Leidenschaft und freut sich über die vielen jungen Mitarbeiter, die nun Teil seines erfolgreichen Teams sind.

Schlosshotel Kronberg
Das Schlosshotel Kronberg zählt zu den außergewöhnlichsten Schlosshotels in Deutschland. Im Jahre 1893 ließ Victoria Kaiserin Friedrich das Schloss erbauen, das noch heute die Eleganz und Atmosphäre dieser Epoche widerspiegelt. Das historische Hotel verfügt über 63 liebevoll eingerichtete Zimmer und Suiten. Heute gehören das Schlosshotel Kronberg genauso wie der Hessische Hof in Frankfurt und viele weitere Objekte zur Hessischen Hausstiftung. Die Hessische Hausstiftung ist eine Familienstiftung. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht, Kulturgüter des hessischen Fürstenhauses, die im Laufe von acht Jahrhunderten zusammengetragen wurden, im Interesse der Allgemeinheit zu erhalten. Seit 2009 gehört das Schlosshotel Kronberg zu den „Small Luxury Hotels of the World™“.

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Katrin Leydecker
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel.: 069 / 71 91 36 – 75
Fax: 069 / 71 91 36 – 51
E-Mail: leydecker.katrin@kprn.de
Internet: www.kprn.de

Schlosshotel Kronberg
Hainstraße 25
61476 Kronberg im Taunus

Inhaber: Hessische Hausstiftung
Hainstraße 25 B / 61476 Kronberg
Die Hessische Hausstiftung ist eine Stiftung nach dem Privatrecht.

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Donatus Landgraf von Hessen / Rainer Prinz von Hessen