Althoff Hotels und die IUBH School of Business and Management bieten neue Ausbildungsmöglichkeiten: Doppelabschluss als Karrierestart

Die Althoff Hotels mit Sitz in Köln und die renommierte IUBH School of Business and Management haben eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung einer praxisorientierten, akademischen Ausbildung geschlossen: Ab dem Sommersemester 2014 haben Auszubildende zur/m Hotelfachfrau/-mann die Möglichkeit, ergänzend den B.A. Studiengang „Hotelmanagement“ an der IUBH zu absolvieren.

Köln, 23. September 2013. Die Althoff Hotels und die IUBH haben gemeinsam ein Ausbildungsprogramm zur Förderung hochqualifizierter und engagierter Mitarbeiter entwickelt. Das Programm bietet Bewerbern einen praxisorientierten Zugang zum Hotelmanagement in den Fünf-Sterne-Hotels der Althoff Hotel Collection oder den Vier-Sterne Hotels der Ameron Hotels.

In den ersten beiden Jahren absolvieren die Bewerber die Ausbildung zum Hotelfachmann/-frau, die mit einer Prüfung durch die IHK abgeschlossen wird. Parallel dazu läuft ein Fernstudium an der IUBH. Von der Berufsschulpflicht sind sie befreit. Nach Abschluss der Ausbildung erwerben die Bewerber in einem viersemestrigen Präsenzstudium zusätzlich Kenntnisse im Hotelmanagement, das sie mit dem Bachelor of Arts abschließen.

„Ich freue mich sehr über die Zusammenarbeit mit einer der international renommiertesten Hochschulen im Hotelfach. Das duale Studium bietet den Studenten eine perfekte Synthese aus akademischer Ausbildung und praxisorientiertem Hotelmanagement“, sagt Thomas H. Althoff, Geschäftsführer der Althoff Hotels.

Prof. Dr. Kurt Jeschke, Prorektor IUBH School of Business and Management, ist überzeugt: „Das Hotel- und Gaststättengewerbe braucht diese innovative Form der Ausbildung von Nachwuchsführungskräften. Sie schafft Raum für qualifizierte Beschäftigung und herausfordernde Bildungsbiografien.“

Interessierte richten ihre Bewerbung an Katja Fauth – Director of Human Resources and Quality der Althoff Hotels. In einem persönlichen Vorstellungsgespräch prüfen neben Frau Fauth auch Thomas H. Althoff sowie die Vice Presidents und die Personalabteilung der IUBH die Kandidaten auf ihre Eignung. Neben Abitur und sehr guten Englischkenntnissen wird insbesondere auf eine offene und serviceorientierte Persönlichkeit geachtet. Bei Abschluss der Ausbildung mit einer Note von mindestens 2,49 und erfolgreich abgeschlossenem Studium tragen die Althoff Hotels 50% der Studiengebühren. Im Gegenzug verpflichten sich die Absolventen zwei Jahre in einem der Hotelbetriebe der Althoff-Gruppe zu bleiben. Weitere Informationen zum Ausbildungsprogramm erhalten die Kandidaten unter www.althoffhotels.com oder bei Katja Fauth.

Kontakt Althoff Hotels:
Katja Fauth
+49 2234 3790-45
fauth@althoffhotels.com

Pressekontakt:
KPRN/Gourmet Network
Valerie von Oppeln
+49 30 24047718-15
vonoppeln.valerie@gourmetnetwork.de

Kontakt IUBH:
Fabian Wagner
+49 2224 / 9605 – 103
f.wagner@iubh.de