Edle Tropfen aus den Tropen

Weintouren in Thailand

Frankfurt, 30. August 2013. Lange wurde erfolgreicher Weinbau in Thailand von Experten und Weinkennern für nahezu unmöglich gehalten. Doch dass der Wein schmeckt, wird mittlerweile auch in internationalen Fachkreisen anerkannt. Mittlerweile sind die bekanntesten Weingebiete des Landes zu beliebten Reisezielen geworden: Besucher aus aller Welt lernen dort nicht nur die Besonderheiten des thailändischen Weins kennen, sondern können auch Weintouren durch die grandiose Landschaft Thailands erleben.

Bisher galt die Daumenregel, dass guter Wein nur zwischen dem 30. und 50. Breitengrad angebaut werden kann, doch die Trennlinien zwischen der alten und neuen Weinwelt sind brüchig geworden. Die „New Latitude Wines“, also Weine, die jenseits der klassischen Gebiete angebaut werden, erfahren immer größere Beliebtheit. Die überwiegend milden Tropfen, die ideal zur Schärfe der Landesküche passen, sind mit europäischen Weinen kaum zu vergleichen. Sie entwickeln Aromen, die in anderen Klimazonen nicht entstehen können. Ein Großteil der Weine bleibt im Land selbst, der Rest wird unter anderem nach Japan, Großbritannien und auch Deutschland exportiert.

Die meisten der professionellen Weingüter liegen in einem der drei großen Weingebiete Khao Yai, Chao Phraya Delta und Nordthailand, die zu den atemberaubendsten Regionen des Landes gehören. In der nördlich gelegenen Provinz Chiang Rai befindet sich mit der Chiang Rai Winery ein Reiseziel mit ländlichem Charme, wo Besucher im Rahmen individueller Drei-Tages-Touren die thailändische Weinproduktion hautnah erleben können. Neben Weinproben, Expertenführungen und einem Besuch im hauseigenen Souvenir- und Weingeschäft bleibt auch genug Zeit, um die einzigartige Umgebung zu entdecken. Über zahlreiche Wanderwege und Dschungelpfade können buddhistische Kultstätten, alte Handelsrouten und Ruinen historischer Siedlungen erreicht werden.

Weiter nordöstlich liegt eines der ältesten und beliebtesten Weingüter Thailands: das Chateau de Loei. Das Anbaugebiet im Phurua Hochland in der Provinz Loei bietet hervorragende Bedingungen für verschiedene Arten von Trauben, beispielsweise Chenin Blanc oder Shiraz. Fruchtbarer Boden, gutes Wasser, kühle Nächte und strahlend sonnige Tage kreieren dort ein regelrechtes Paradies für Weintrauben. Für den Besucher des Weinguts werden geführte Touren durch Produktion, Anbau und die prächtige Szenerie der Region inklusive Trauben- und Weinproben angeboten. Auch hier gibt es unterschiedliche Arrangements, die ganz nach Belieben zusammengestellt werden können.

In den atemberaubend schönen Bergen bei Hua Hin, etwa 40 Kilometer von der Sommerresidenz des thailändischen Königs am Golf von Siam entfernt, wachsen ebenso Weinreben. Das Weingut Monsoon-Valley wurde 1982 gegründet. Heute zählt es zu den Top-Weinerzeugern Asiens. Seit 2007 leitet eine Deutsche das Weingut: Die Geisenheim-Absolventin Katrin Puff hat seitdem maßgeblich zum Erfolg der Winzerei beigetragen. Neben Degustationen werden Jeep-, Mountainbike- und Elefantentouren angeboten. Zudem können Gäste ihr eigenes Weinetikett kreieren oder unter Mango Bäumen mit einem Glas Wein eine Runde Pétanque spielen.

Eines der zentraleren Weingüter Thailands, die PB Valley Khao Yai Winery, liegt nur zwei Autostunden von Bangkok entfernt im Khao Yai National Park. Mit mehr als 300 Metern über dem Meeresspiegel bietet die Region perfekte Bedingungen für den Weinbau. Inmitten sattgrüner Natur werden die Gäste, von Experten begleitet, an Bord eines Traktors durch die Weinberge geführt. In den beiden Restaurants der Winzerei genießt man Weinproben und authentische Thai Cuisine mit spektakulärem Blick über das Tal.

Mehr Informationen unter
www.thailand-wine-tours.com

 

Weitere Informationen:
Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstraße 58
60311 Frankfurt
Tel.: +49 69 1381 39-0
Fax: +49 69 1381 39-50
info@thailandtourismus.de
www.thailandtourismus.de

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Andrea Schumacher
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel.: +49 69 7191 36-23
Fax: +49 69 7191 36-51
thailand@kprn.de
www.kprn.de