Ecuador setzt auf soziales und ökologisches Bewusstsein

Nachhaltiger Tourismus ist in Ecuador nicht nur grüne Fassade, sondern in der Verfassung verankert

Frankfurt am Main, 02. Oktober 2013: Dass in Ecuador das Konzept einer nachhaltigen Tourismusentwicklung nicht nur grüne Fassade ist, sondern Umsetzung findet, zeigte sich Mitte September auf den alljährlichen Kompass-Verleihungen der Fachzeitschrift Travel One: der ecuadorianische Veranstalter Tropic Journeys in Nature und die Huaorani Ecolodge erhielten den Nachhaltigkeitspreis. Das touristische Projekt im artenreichen Yasuní-Nationalpark des Amazonasbeckens bindet das indigene Huaorani-Volk ein. Die Lodge finanziert Naturschutz und schafft Umweltbewusstsein sowie Einkommen für die lokale Bevölkerung. Somit sind die drei wichtigsten Anliegen des nachhaltigen Tourismus erfüllt.

Ecuador, als eines der artenreichsten Länder der Erde, ist besonders wegen seiner endemischen Tierarten auf den Galapagosinseln bekannt. Ein solcher Reichtum muss bewahrt werden; so wurden im Jahr 2011 die Rechte der Natur in Ecuadors Verfassung verankert. Der nationale Plan „Buen Vivir“ (Gutes Leben) erklärt den Schutz der Artenvielfalt zur obersten Priorität. Zwischen dem Tourismus, den ecuadorianischen Volksgruppen und dem kulturellen sowie natürlichen Erbe muss eine Symbiose bestehen.

Ecuador bietet auf dem Festland rund 1.600 Vogelarten eine Heimat, 38 weitere endemische Arten leben auf den Galapagosinseln. Neben 16.000 Pflanzenarten hat das Land 106 endemische Reptilien, 138 ebenfalls nur hier vorkommende Amphibien und 6.000 Schmetterlingsarten. Als der nationale Plan “Buen Vivir“ 2008 ins Leben gerufen wurde, waren 19 Prozent des Landesterritoriums unter Schutz gestellt. Man arbeitet intensiv an einer Erweiterung der Schutzgebiete, weil 32 Prozent nötig wären, um die Biodiversität dauerhaft zu bewahren.

Weitere Informationen zu Ecuador:
www.ecuador.travel,
www.facebook.com/EcuadorTravel, www.twitter.com/EcuadorTravelEN,
www.youtube.com/EcuadordotTravel.

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Felix Knothe / Tina Willich
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: knothe.felix@kprn.de / willich.tina@kprn.de
Tel.: +49 69 719136-68/-74
Fax: +49 69 719136-51