Ethiopian Airlines feiert 55 Jahre Addis Abeba – Frankfurt am Main

Große Jubiläumsfeier mit CEO Tewolde Gebremariam in Frankfurt

Frankfurt, 25. Oktober 2013. Die Fluggesellschaft Ethiopian Airlines lud am gestrigen Donnerstag unter der Schirmherrschaft von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann zu einem äthiopischen Abend ins InterContinental im Herzen der Mainmetropole. Anlässlich der seit 55 Jahren bestehenden Flugverbindung zwischen Addis Abeba und Frankfurt am Main feierten 250 Gäste das Jubiläum.

Gastgeber Tewolde Gebremariam, CEO der Ethiopian Airlines, begrüßte die Gäste und bot neben historischen Highlights der Fluggesellschaft Ausblicke in die zukünftige Strategie, insbesondere die Vision 2025 betreffend. Der Ausbau des Streckennetzes und die Flottenpolitik standen im Fokus der Rede sowie die wirtschaftliche Entwicklung Afrikas, zu der Ethiopian Airlines als echtes panafrikanisches Unternehmen und als größte und am schnellsten wachsende Fluggesellschaft Afrikas beitragen kann.

Weitere Redner würdigten die Erfolge der Ethiopian Airlines: Dr. Schulte, Vorsitzender des Vorstands der Fraport AG betonte unter anderem die starke Verbindung über wichtige Hubs auf zwei Kontinenten und Mark Schwab, CEO Star Alliance sprach von der Entwicklung seit 2011, als Ethiopian Airlines ein weiteres wichtiges Mitglied der Star Alliance wurde. Dr. Renate Sterzel, Stadträtin der Stadt Frankfurt am Main, stellte die Bedeutung der Fluggesellschaft für Frankfurt in den Vordergrund.

Nach dem offiziellen Teil wurde die große Geburtstagstorte präsentiert: Die 55kg schwere Torte wurde von CEO Tewolde Gebremariam und den weiteren Rednern angeschnitten. Außerdem konnten die Gäste zwei Auftritte der Künstlergruppe „Afrika! Afrika!!“ genießen, in denen Äthiopien und weitere Länder des Kontinents Afrika symbolisch gefeiert wurden. Gegen Ende des Abends wurden Flüge mit der Ethiopian Airlines verlost, präsentiert von der in Addis Abeba geborenen Schauspielerin Dennenesch Zoudé.

Tewolde Gebremariam, CEO der Ethiopian Airlines war begeistert von der großen Gästeanzahl und den Würdigungen des Erfolgs seiner Fluggesellschaft: „Ich freue mich, mit diesem Jubiläum die kontinuierlich erfolgreiche Arbeit zu feiern. Es bestärkt uns, den Ausbau des starken Streckennetzes und unseres preisgekrönten Kundenservices mit der traditionellen äthiopischen Freundlichkeit voranzutreiben. Die Vision 2025 der Ethiopian Airlines ist auf dem Vormarsch, genau so wie das boomende Afrika mit den starken wirtschaftlichen Entwicklungsmöglichkeiten.“

„Besonders stolz sind wir auch auf den täglichen Einsatz der Boeing 787 Dreamliner. Als erste afrikanische Airline haben wir dieses moderne Flugzeug in unserer Flotte, das mit weniger Kerosinverbrauch und mehr Komfort ein Gewinn für die Airlines, die Passagiere und die Umwelt ist“, so Henock Lemma, Ethiopian Airlines Direktor für Deutschland und Zentraleuropa.

Das erste Flugzeug von Addis Abeba nach Frankfurt startete am 21. Juni 1958 mit gerade mal 14 Passagieren. Mittlerweile verbinden tägliche nonstop Flüge die Bankenmetropole Deutschlands mit dem wirtschaftlichen und politischen Zentrum Äthiopiens. Weltweit werden 76 Destinationen angeflogen, 46 Ziele auf dem afrikanischen Kontinent. Ethiopian Airlines verfügt über die jüngste und modernste Flotte aller afrikanischen Fluglinien und wurde mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem „African Business Award of the Year“.

Buchungskontakt:
Aviareps AG
Kaiserstraße 77
60329 Frankfurt am Main
Tel. +49 69 770 673 052
E-Mail: reservationsET.Germany@aviareps.com

Pressekontakt:
KPRN network
Susanne Bremer
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel. +49 69 719136-29
Fax. +49 69 719136-51
E-Mail: bremer.susanne@kprn.de
www.kprn.de