Gleich dreimal das neue Jahr begrüßen

Jahreswechsel in Thailand

Frankfurt, 12. Dezember 2013.
Ob Lichterfest, Blumenfest oder Elefantenfest: Gründe zum Feiern gibt es in Thailand reichlich. Doch kein Feiertag wird so ausgiebig zelebriert wie der Start ins neue Jahr, denn neben dem bekannten Silvester am 31. Dezember werden auch noch das traditionelle Thailändische und das Chinesische Neujahr gefeiert. Die Festlichkeiten reichen von der stillen Ehrerbietung der Vorfahren und Gebeten im Tempel bis hin zu ausgelassenen Festivals mit bunten Paraden und Straßenfesten.

Erfrischendes Vergnügen beim Wasserfestival „Songkran“

Wie in den meisten anderen Ländern beginnt das neue Jahr in Thailand offiziell am 1. Januar und wird vor allem in den urbanen Regionen mit Feuerwerken, Countdowns und Parties begrüßt. Das traditionelle Thailändische Neujahrsfest „Songkran“ – im Deutschen etwa gleichbedeutend mit „Übergang“ – wird hingegen erst vom 13. bis 15. April gefeiert. Bei diesem Fest steht besonders der Gedanke der Reinigung von allem Schlechten im Mittelpunkt, um den Übergang zu etwas Neuem mit einem reinen Geist zu bestreiten. Zu den alten Traditionen von Songkran gehören beispielsweise das Waschen der Buddhastatuen in den Tempeln oder das symbolische Gießen von parfümiertem Wasser in die Hände von Mönchen und älteren Menschen. Doch das Wasserfestival wird heute nicht mehr nur im Stillen gefeiert: Wer zu Songkran auf den Straßen unterwegs ist, riskiert es, nass zu werden, denn zu den fröhlichen Feierlichkeiten gehören auch ausgiebige Duschen mit Wasserpistolen und Co.

Chinesisches Neujahr – auch in Thailand

Eine weitere Gelegenheit, in Thailand den Jahreswechsel zu begehen, ist das Chinesische Neujahrsfest, das zwischen dem 21. Januar und 21. Februar liegt und den Eintritt des Mondes in ein neues Tierkreiszeichen markiert – eine Tradition, die schon vor über hundert Jahren von chinesischen Seefahrern nach Thailand gebracht wurde. Im kommenden Jahr wird ab dem 31. Januar gefeiert, in der Regel bis zu 15 Tage lang. Charakteristisch sind dabei rote und goldene Kostümierungen, geschmückte Häuserfronten, Paraden und Straßenfeste. Die bekanntesten Zentren der chinesischen Feierlichkeiten findet man in Thailand zum Beispiel auf der Yaowarat Road in Chinatown Bangkok, in der Provinz Nakhon Sawan und in Phuket Town.

Farbenfrohe Feierlichkeiten und besinnliche Zeremonien

Wer Thailand um den 31. Dezember besuchen möchte, hat eine Menge Möglichkeiten, das neue Jahr willkommen zu heißen: Unter dem Motto „Amazing Thailand Countdown 2014“ warten vom 25. Dezember bis 1. Januar zahlreiche Bühnenshows und Konzerte in Bangkok, Chiang Mai, Chon Buri, Songkhla, Phuket, Khon Kaen und Chiang Rai. Den besten Ausblick auf die Feuerwerke in Bangkok hat man in den beliebten Rooftop-Bars der Stadt, wo bunte Parties und ausgefallene Specials die letzte Nacht des Jahres zu einem exklusiven Erlebnis machen. So wird beispielsweise am 31. Dezember in der „Octave Rooftop Lounge & Bar“ auf dem Dach des Marriott Bangkok Sukhumvit mit wechselnden DJs, Champagner Specials und asiatischen Tapas auf das neue Jahr eingestimmt. Beginnend um 21 Uhr kann man dort ab 57 Euro pro Person den 360°-Panoramablick auf die Skyline genießen.

Für Ruhesuchende, die dem Silvestertrubel entfliehen möchten, sind die „New Year Celebration Prayers“ eine einmalige Gelegenheit, buddhistische Traditionen hautnah mitzuerleben und eine andere Seite des Jahreswechsels kennenzulernen. Am 31. Dezember haben Besucher und Einheimische die Möglichkeit, im Tempel der Mahachulalongkornrajavidyalaya Universität in Ayutthaya traditionellen Neujahrsgebeten und –gesängen der Mönche beizuwohnen. In Bangkok wird außerdem eine geführte Tour durch die neun eindrucksvollsten Tempel der Stadt – unter anderem Wat Bowornniwet, Wat Arun und Wat Ratchanadda – angeboten, um mehr über die kulturellen und religiösen Zentren Bangkoks zu erfahren und ihre besondere Atmosphäre auf sich wirken zu lassen.

Weitere Informationen unter:
www.songkran2014.com
www.tatnews.org/new-year-prayers-in-thailand
www.premierthailand.com/Festive_Season_Marriott_Bangkok_Sukhumvit/#p=10
www.thailandtourismus.de

Weitere Informationen:
Thailändisches Fremdenverkehrsamt
Bethmannstraße 58
60311 Frankfurt
Tel.: +49 69 1381390
Fax: +49 69 13813950
info@thailandtourismus.de
www.thailandtourismus.de

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Andrea Schumacher / Jennifer Dockweiler
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel.: +49 69 719136–23/-55
Fax: +49 69 719136-51
thailand@kprn.de
www.kprn.de