TAM Airlines erweitert Flugverbindungen in Brasilien

Mehr Flüge und höhere Frequenzen in den Süden des Landes ergänzen die knapp 800 täglichen Verbindungen zu 42 Reisezielen

Frankfurt/Santiago, 09. Dezember 2013. Mit neuen Verbindungen und höheren Frequenzen zu sieben Flughäfen im südlichen Brasilien bietet TAM Airlines, Mitglied der LATAM Airlines Group, ihren Kunden ein einmalig optimiertes Streckennetz. Die neuen Flüge nach Curitiba, Londrina, Foz do Iguaçu, Joinville, Navegantes/Itajaí, Florianopolis und Porto Alegre ergänzen das Angebot von fast 800 täglichen Flügen.

Im Dezember 2013 startet TAM ihren fünften täglichen Direktflug zwischen Porto Alegre und Rio de Janeiro/Galeão. Die neuen Flugzeiten erlauben es, mehrere internationale Verbindungen nach und aus Europa bzw. in die USA wahrzunehmen.

Als einzige Fluggesellschaft hat TAM zudem die schon angekündigte Strecke Joinville–São Paulo/Guarulhos im Süden Brasiliens mit einem täglichen Nonstop-Flug von Montag bis Samstag aufgenommen. Sie wird besonders von Geschäftskunden des Wirtschaftszentrums Joinville in der Region Santa Catarina in Anspruch genommen, das als Standort der zweitgrößten Metallindustrie Brasiliens bekannt ist.

TAM hat weiterhin die Frequenz zwischen Porto Alegre und der brasilianischen Hauptstadt Brasilia von zwei auf drei tägliche Direktflüge und die Strecke Florianopolis–Rio de Janeiro/Galeão um einen Flug auf sechs wöchentliche Verbindungen erhöht.

Die Passagiere von TAM profitieren von den täglichen Flügen der Fluggesellschaft wie beispielsweise dem Direktflug zwischen Curitiba und Salvador und dem Flug zwischen São Paulo/Congonhas und Foz do Iguaçu, wo sich die berühmten Wasserfälle von Iguazú befinden.

TAM ist mit Verbindungen zu 42 Zielen in Brasilien die führende Fluggesellschaft des Landes. Freizeit- und Geschäftsreisende profitieren dabei nicht nur gleichermaßen vom dichten Inlandsstreckennetz, sondern auch von der Pünktlichkeit im Flugbetrieb, die bei TAM in den letzten Jahren 99 Prozent erreichte.

Pressebüro LATAM Airlines Group in Deutschland
KPRN network GmbH
Felix Knothe / Michelle Speth
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: knothe.felix@kprn.de / speth.michelle@kprn.de
Tel.: +49 69 719136-68/-43
Fax: +49 69 719136-51