Entführte Ethiopian Airlines Maschine ist sicher in Genf notgelandet

Alle Passagiere sowie Besatzungsmitglieder sind unversehrt

Frankfurt, 17.Februar 2014 (KPRN) Die Maschine (ET 702) von Addis Abeba (lokale Zeit 00:30h) nach Rom (lokale Zeit 04:40h) musste am 17. Februar gegen früh morgens (lokale Zeit 06:05h) in Genf notlanden. Die Landung erfolgte sicher und alle Passagiere sowie Besatzungsmitglieder sind unverletzt.

Ethiopian Airlines Direktor für Deutschland und Zentraleuropa, Henock Nigatu, ist vor Ort um weitere Details über die Entführung und den Täter in Erfahrung zu bringen.

Die Nachricht über die Entführung der Ethiopian Airlines Maschine hat uns alle sehr getroffen. Wir sind in Gedanken bei den betroffenen Fluggästen und deren Familien. Die Betreuung am Boden durch ein geschultes Team von Ärzten und Spezialisten wurde durch den Flughafen Genf sowie Ethiopian Airlines Mitarbeiter sichergestellt. Ethiopian Airlines arbeitet mit Nachdruck daran, die Weiterreise der betroffenen Passagiere zügig sicherzustellen.

Weitere Informationen:
KPRN network
Daniel Slusarcik
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Tel 00 49 – (0) 69 – 71 91 36 – 26
Fax 00 49 – (0) 69 – 71 91 36 – 51
slusarcik.daniel@kprn.de
www.kprn.de