LATAM Airlines Group veröffentlicht Verkehrszahlen für Juni 2014

Frankfurt/Santiago, 11. Juli 2014. LATAM Airlines Group S.A. (NYSE: LFL; IPSA: LAN; BOVESPA: LATM11), die führende Airline-Gruppe für Passagierverkehr und Cargo in Lateinamerika, hat ihre vorläufigen Verkehrsstatistiken für Juni 2014 im Vergleich zu Juni 2013 veröffentlicht.

Der Passagierverkehr stieg um 1,1 Prozent, während die Kapazität um 1,1 Prozent sank. Dies führte dazu, dass die Auslastung der Airline-Gruppe im Juni um 1,8 Prozentpunkte auf 81,9 Prozent anstieg. Der internationale Passagierbetrieb nahm rund 54 Prozent des gesamten Passagierverkehrs im vergangenen Monat ein.

Der inländische Passierverkehr in den spanischsprachigen Märkten der LATAM Airlines Group (Argentinien, Chile, Ecuador, Kolumbien und Peru) stieg um 1,1 Prozent, während die Kapazität um 1,0 Prozent anstieg. Damit stieg auch die Auslastung um 1,6 Prozentpunkte auf 76,1 Prozent an.

Der inländische Passagierverkehr in Brasilien stieg um 5,2 Prozent, die Kapazität sank um 5,1 Prozent. Daraus folgte ein Anstieg der Auslastung im brasilianischen Passagierverkehr um 0,1 Prozentpunkte auf 80,8 Prozent.

Der internationale Passagierverkehr stieg um 5,1 Prozent, die Kapazität sank um 1,5 Prozent. Die internationale Auslastung für Juni stieg um 2,9 Prozentpunkte auf 84,2 Prozent. Der internationale Verkehr schließt sowohl die regionalen als auch die Langstrecken von LAN und TAM ein.

Der Frachtverkehr der LATAM Airlines Group verringerte sich um 5,1 Prozent und die Kapazität sank um 6,4 Prozent. Damit erhöhte sich der Auslastungsfaktor für Fracht um 0,8 Prozentpunkte auf 57,2 Prozent. Die gesunkene Kapazität für Fracht liegt darin begründet, dass weniger Platz für Fracht in den Passagierflugzeugen verfügbar war und weniger Frachtflugzeuge eingesetzt wurden. Der Rückgang des Frachtverkehrs ist auf gesunkene Importe nach Lateinamerika zurückzuführen.

Pressebüro LATAM Airlines Group in Deutschland
Felix Knothe / Michelle Speth
KPRN network GmbH
Hamburger Alle 45
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0)69 71 91 36 -68 /-43
Fax: +49 (0)69 71 91 36 -51
Email: knothe.felix@kprn.de / speth.michelle@kprn.de