Ethiopian Airlines platziert Großbestellung bei Boeing

Frankfurt/Addis Abeba/Chicago, 24. September 2014. Ethiopian Airlines (ET), Afrikas größte Fluggesellschaft und Mitglied der Star Alliance, hat bei dem amerikanischen Flugzeugbauer Boeing eine Bestellung von 20 Maschinen vom Typ 737 MAX 8s in Auftrag gegeben. Damit hat Ethiopian Airlines die bis dahin größte Einzelbestellung einer afrikanischen Airline bei Boeing platziert.

Die Bestellung hat einen Listenwert von über 2,1 Milliarden Dollar (rund 1,63 Milliarden Euro) und beinhaltet eine Option auf die Bestellung weiterer 15 Maschinen vom gleichen Typ. Auf der Boeing-Website wurde die Bestellung bisher ohne Airline-Zuordnung geführt.

Tewolde GebreMariam, CEO von Ethiopian Airlines, sagte hierzu anlässlich eines Afrika-Forums in Chicago: „Die Bestellung der 20 Maschinen ist im Zuge unserer strategischen Ausrichtung erfolgt, die in unserem 15-Jahresplan „Vision 2025“ verankert ist. Ziel ist es Ethiopian zur führenden Airline-Gruppe in Afrika zu machen“. Ethiopian Airlines beabsichtigt jährlich weltweit bis zu 18 Millionen Passagiere zu befördern.

Mit Triebwerken vom Typ LEAP-1B des Herstellers CFM International, der neuesten Generation Winglets, sowie durch den Einsatz weiterer Verbesserungen vereint die Boeing 737 MAX das Neueste, was es in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit und Passagierkomfort auf dem Markt für „Single-Aisle“-Maschinen gibt. Die 737 MAX wird 14% weniger Kerosin verbrauchen, als die aktuell modernste Version der treibstoffsparenden Next-Generation 737. Gegenüber den Einführungsmodellen der Next-Generation 737 wird der Kerosinverbrauch der neuen 737 MAX gar um 20% reduziert.

Aktuell liegen bei Boeing 2.294 Bestellungen für die Boeing 737 MAX vor. Der Boeing Vice President of Sales Latin America, Africa and Carribean, Herr Van Rex Gallard, sagt zu dem Auftrag von Ethiopian Airlines: „Mit dieser einzigartigen Bestellung positioniert sich unser Partner Ethiopian Airlines auch weiterhin an der Spitze der afrikanischen Luftfahrtindustrie. Ethiopian Airlines ist seit vielen Jahren führend, wenn es um die Einführung neuer Flugzeugtypen auf dem afrikanischen Kontinent geht. Mit der nun erfolgten Bestellung wird diese Führungsposition weiter ausgebaut“.

Ethiopian Airlines betreibt derzeit über 50 Maschinen des Flugzeugherstellers Boeing, einschließlich Maschinen des Typs Next-Generation-737, 757, 767, 777, 787 Dreamliner sowie im Frachtbereich Boeing 757, 777 und MD-11.

Über Ethiopian Airlines

Ethiopian Airlines, die größte und eine der am schnellsten wachsenden Fluggesellschaften Afrikas, begann ihren ersten Liniendienst 1946 von Addis Abeba nach Kairo. Heute bedient die Airline
82 Destinationen rund um den Globus. Äthiopiens nationale Fluggesellschaft hat eine moderne Flotte und ist Mitglied der Star Alliance. Ethiopian Airlines ist die erste afrikanische Fluggesellschaft, die Maschinen vom Typ Boeing 787 Dreamliner einsetzt. Ab Frankfurt fliegt Ethiopian Airlines täglich nonstop über Nacht nach Addis Abeba und von dort weiter zu 49 Zielen auf dem afrikanischen Kontinent. Passagiere von Ethiopian Airlines können innerhalb Deutschlands das Rail&Fly Ticket der Deutschen Bahn für die An- und Abreise zum/vom Flughafen in Frankfurt am Main nutzen. Weitere Informationen unter www.ethiopianairlines.com.

 

Pressekontakt:
Daniel Slusarcik
KPRN network GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 719136-26
Fax: +49 69 719136-51
E-Mail: EthiopianAirlines@kprn.de

 

Buchungskontakt:
Aviareps AG
Kaiserstraße 77
60329 Frankfurt am Main
Tel. 0049 – (0)69 – 770 673 052
reservationsET.Germany@aviareps.com