Verliebt, verlobt, verheiratet: Aber keine Zeit für einen langen Honeymoon?

Mini-Moon im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg – für Paare mit wenig Zeit „die Trauminsel“ des Glücks

Bergisch Gladbach / Frankfurt, 28. April 2016 (kprn) – Kurz aber unvergesslich: Ein Mini-Moon kann ebenso glamourös und außergewöhnlich sein wie eine lange Hochzeitsreise. Entscheidend ist das Ziel des Kurz-Urlaubs nach dem Hochzeitsstress. Keine lange Anreise, ein wunderschönes Fleckchen Erde, ein Zimmer mit Ausblick, die passende Kulinarik und ein Spa-Bereich – das sind die entscheidenden Kriterien bei der Wahl des Mini-Moon Paradieses. Wie im Traumland fühlen sich daher Mini-Mooner im Althoff Grandhotel Schloss Bensberg. Hoch über den Dächern der Stadt eine Suite mit privatem Butler, exquisite Gaumenfreuden und auf das Paar abgestimmte Wohlfühlbehandlungen im „4 elements spa“ des Hauses lassen den Mini-Moon für frisch Vermählte wie den Garden Eden erscheinen. All diese Vorzüge und das überaus romantische Ambiente des Schlosses machen das Haus im Bergischen Land zum idealen Rückzugsort für Liebende.

Das Althoff Grandhotel Schloss Bensberg vor den Toren Kölns in Bergisch Gladbach zählt zu den Leading Hotels of the World. Sein besonderes Ambiente verdankt das Grandhotel zweifelsohne seiner Geschichte, die in den historischen Gemäuern bis heute im ganzen Haus zu spüren ist. Details wie Kuppelfresken und Putten mit Wappenkartuschen in den Treppenhäusern geben dem Hotel einen ganz individuellen, historischen Charme. Darüber hinaus besticht das Grandhotel unter der Leitung von Kurt Wagner mit seiner traumhaften Lage hoch über der Kölner Bucht.

Die 84 Zimmer und 36 Suiten – teilweise mit Blick auf den Kölner Dom – sind liebevoll eingerichtet und kombinieren höchsten Wohnkomfort mit moderner Kommunikationstechnologie. Der klassisch-elegante Einrichtungsstil steht im interessanten Kontrast zur historischen Architektur des Hotels. Helle Farben, edle Hölzer und hohe Decken sorgen für ein angenehmes Raumgefühl. Die mit 155 Quadratmetern größte Suite im Grandhotel Schloss Bensberg verfügt über ein Marmor-Badezimmer mit privater Sauna und Whirlpoolbadewanne. Von hier genießt das frisch vermählte Paar einen unvergleichbaren Blick über die Skyline von Köln und das Rheinland. Mini-Mooner in den Suiten genießen einen besonderen Service und können den hoteleigenen Limousinenservice für Transfers zum Flughafen oder zur Shopping-Tour in der Kölner Innenstadt nutzen.

Im Restaurant Vendôme, das außerhalb des Haupthauses in einem Kavaliershäuschen untergebracht ist, verwöhnt Drei-Sterne-Koch Joachim Wissler seine Gäste. Das Restaurant rangiert unter den besten 50 in der Weltrangliste „World’s 50 best restaurants“. Darüber hinaus ist das Vendôme für das Jahr 2015 erneut mit drei Michelin-Sternen, fünf Feinschmecker „F“ und 19,5 Punkten im Gault Millau ausgezeichnet. Zum Team um Joachim Wissler gehören außerdem Restaurantleiter Markus Klaas, der Garant für einen erstklassigen Service ist und Sommelier Marco Franzlein, der dafür sorgt, dass jedes Menü von dem perfekten Wein begleitet wird.

Mit seinem neuen Konzept „4 elements Spa by Althoff“ greift der Spa-Bereich des Hauses auf lange überliefertes europäisches Heilwissen zurück. Die Vier-Elemente-Lehre, die schon die griechischen Philosophen um Platon vertraten, geht davon aus, dass jedes Leben auf dem harmonischen Zusammenspiel von Feuer, Wasser, Erde und Luft basiert. Gesundheit und Wohlbefinden sind dann möglich, wenn die vier Elemente in perfekter Balance sind. Von 7:00 bis 22:00 Uhr ist der Spa-Bereich Gästen des Hauses zugänglich. Anwendungen sowie Massagen sind individuell zwischen 10:00 und 19:00 Uhr arrangierbar – und auch hier setzt das Spa-Team auf die Heilkraft der vier Elemente. In den Spa-Suiten stehen verschiedene Treatments auf der Basis von Feuer, Wasser, Erde und Luft den Liebenden zur Auswahl.

Mini-Moon Ideen gibt’s hier www.schlossbensberg.com/de/angebote-events. Weitere Informationen unter www.schlossbensberg.com.

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Petra Wolf
Tel.: +49.(0)69.719136-62
Wolf.petra@kprn.de