Geishas, Mangas und Erdbebenübungen For Family Reisen startet ungewöhnliche Familienreise nach Japan

Mit seiner neuen Familienreise ins Land der aufgehenden Sonne bietet der Reiseveranstalter For Family Reisen im Juli 2017 auf einer 11-tägigen Gruppenreise Einblicke in die kontrastreiche Kultur Japans zwischen Hightech und jahrhundertealter Tradition.

Frankfurt/Köln, 11. April 2017 (kprn) – Unvergessliche Natureindrücke, authentische Begegnungen und eine Prise Verrücktheit sind die Zutaten für die neue Erlebnisreise des Kölner Familienreiseveranstalters For Family Reisen. Das kontrastreiche Programm führt in die bunten Millionenstädte Tokio und Kyoto, gleichzeitig erleben Eltern mit ihren Kindern aber auch die atemberaubende Natur Japans aus nächster Nähe: Bei einer Seilbahnfahrt im Fuji-Hakone-Nationalpark begeben sie sich auf eine Höhe von 2.300 Metern mit Blick auf Japans heiligen Berg, den majestätischen Fuji-san. Die Naturlandschaften Japans lernen die Familien auch bei einer Bootsfahrt mit einem Piratenschiff auf dem Ashi-See oder bei einer Radtour durch Reisfelder kennen.

Wichtig sind dem Spezialveranstalter auch Begegnungen mit einheimischen Tieren, so lernen die Kleinen die Rotgesichtsmakaken, Japans indigene Affenart, aus nächster Nähe kennen. In Osaka steht ein Besuch in Japans größtem Aquarium, dem Kaiyukan, auf dem Programm. Hinter riesigen Glaswänden schwimmt hier neben unzähligen Fischarten auch der Walhai, mit einer Länge von bis zu 13 Metern der größte Fisch der Welt.

Ein besonderer Programmpunkt der Reise ist der Besuch im Katastrophenschutzzentrum Bosaikan. Wie alle Schulkinder in Japan üben auch die Familien hier das Verhalten im Ernstfall und erfahren von der Feuerwehr, wie man bei einem Brand oder Erdbeben reagieren sollte. Einblicke in die japanische Kultur vermittelt ein Besuch von Asakusa, einem traditionellen Stadtteil Tokios mit vielen alten Gässchen, schönen Geschäften und dem Kannon-Tempel. Im nahegelegenen Ueno-Park picknicken die For Family-Reisenden ganz landestypisch mit einer in Kästchen unterteilten Bento-Box und grünem Tee. Zudem tauchen die Familien in die Welt des alten Japans mit Geisha und Samurai ein, zum Beispiel bei dem Besuch der berühmten schwarzen „Krähenburg“ Matsumoto mit ihrem imposanten Hauptturm.

Weiterer Höhepunkt ist eine Übernachtung in einem traditionellen japanischen Hotel, dem Ryokan. Hier schlafen die Familien in mit Tatami-Reisstrohmatten ausgelegten Zimmern auf einem japanischen Futon. Danach wartet noch ein Abenteuer auf Hightech- und Comic-Fans: Mit dem Schnellzug Shinkansen geht es mit einer Spitzengeschwindigkeit von 300 Stundenkilometern in die Kaiserstadt Kyoto, wo die Teilnehmer das Manga-Museum mit den weltweit bekannten japanischen Comic-Zeichnungen besuchen.

Die 11-tägige Gruppenreise findet vom 29. Juli bis 8. August 2017 statt und ist ohne Flug ab 2.299,- Euro pro teilnehmendem Erwachsenen und ab 2099,- Euro pro Kind buchbar. Drei weitere Termine für das Jahr 2018 sind in Planung.

Mehr zur Japan-Reise von For Family Reisen unter:
https://www.familien-reisen.com/gruppenreisen/japan-for-family/

Pressekontakt:
KPRN network GmbH
Patrick Brückel
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 7191 36-23
Fax: +49 69 7191 36-51
E-Mail: brueckel.patrick@kprn.de

Beratung und Buchung:
For Family Reisen GmbH
Familienreisen weltweit
Stormstr. 28
50858 Köln
Tel: +49 221 177309-00
Fax +49 221 177309-10
E-Mail: info@forfamilyreisen.de
Web: www.familien-reisen.com