Nach Friedensgesprächen: Ethiopian Airlines nimmt Flüge nach Eritrea nach 20 Jahren wieder auf

Die Verbindung zwischen Addis Abeba und Asmara wird mit dem Dreamliner geflogen.

Die Verbindung zwischen Addis Abeba und Asmara wird mit dem Dreamliner geflogen.

Frankfurt am Main, 10. Juli 2018. Ethiopian Airlines, Afrikas größte Luftfahrtgesellschaft und Skytrax-Four-Star-Airline, wird am 17. Juli die Direktverbindung von Addis Abeba nach Asmara, der Hauptstadt Eritreas, wieder in ihr Streckennetz aufnehmen. Die Route zwischen Äthiopien und Eritrea wurde seit 20 Jahren nicht mehr geflogen – sämtliche Verbindungen zwischen den Nachbarländern waren seit Beginn des Krieges im Jahr 1998 unterbrochen, sowohl auf dem Luft- als auch auf dem Landweg. Der äthiopische National-Carrier startet die neue Verbindung nach erfolgreichen Friedensgesprächen zwischen Abiy Ahmed, Premierminister Äthiopiens, und dem eritreischen Präsidenten Isaias Afewerki, gestern in Asmara.

Während des Sommerflugplans bis zum 27. Oktober starten die Flugzeuge täglich um 9 Uhr morgens in Addis Abeba und landen nach nur etwas über einer Stunde, um 10.10 Uhr, in Asmara. Auf dem Rückweg hebt der Flieger um 11 Uhr in Asmara ab und landet um 12.10 Uhr in der äthiopischen Hauptstadt. Ethiopian Airlines wird auf der Strecke eine Boeing 787, den Dreamliner, einsetzen.

Tewolde GebreMariam, CEO der Ethiopian Airlines Gruppe, wies auf die Bedeutung der Wiederaufnahme der Strecke für die beiden Nachbarländer hin: „Wir freuen uns sehr darüber, nach 20 Jahren wieder nach Asmara zu fliegen. Nun beginnt ein neues Kapitel für Äthiopien und Eritrea, das von Frieden und Freundschaft gekennzeichnet ist. Mit der Wiederaufnahme der Strecke können wir unseren Teil dazu beitragen, die politischen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen den beiden Ländern  sowie den Handel und persönliche Beziehungen zu stärken. Wir wollen schon bald auf mehrere tägliche Flüge aufstocken und auch Cargo-Flüge starten.“ Zudem betonte er die Vorteile für die sich weltweit erstreckende eritreische Diaspora, die nun über den Ethiopian-Hub in Addis Abeba 114 Ziele auf fünf Kontinenten erreichen kann.

Von Deutschland aus kann Asmara täglich ab Frankfurt mit einem Umstieg in Addis Abeba erreicht werden.


Pressekontakt:
Laura Bicker
KPRN network GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel: +49 69 719136-36
Fax: +49 69 719136-51
E-Mail: EthiopianAirlines@kprn.de

Ethiopian Airlines
www.ethiopianairlines.com