KPRN Social Media News Mai 2019

FACEBOOK

Änderungen im News Feed-Algorithmus

Facebook hat diesen Monat zwei Updates des News Feed-Algorithmus angekündigt. Zum einen sollen die Beiträge der engsten Freunde des Users sichtbarer werden, zum anderen sollen Clickbait-Inhalte in Feeds reduziert werden. LINK

Neue Facebook-Version FB5 startet

Alles neu macht der Mai: Auf der F8 Konferenz in San José hat Mark Zuckerberg den Start der neuesten Facebook-Version, FB5, verkündet, die ab sofort in den USA und in Kanada und nach und nach weltweit verfügbar sein wird. Sie beinhaltet ein komplettes Redesign der App und der Desktop-Version, mit Änderungen auf der Startseite, den Profilen und bei den Nachrichten. LINK

INSTAGRAM

IGTV unterstützt jetzt auch Videos im Querformat

Ein Jahr ist Instagrams Video-Kanal IGTV nun alt, und bis jetzt halten sich die Erfolge in Grenzen. Nachdem im März bekannt wurde, dass die Videos ab sofort in den Feeds abgespielt werden, legt Instagram nun mit einer weiteren Neuerung nach, um die User von IGTV zu überzeugen: Videos können ab sofort im Querformat wiedergegeben werden. LINK

Creator Accounts: neue Profile bei Instagram

Neben den privaten und den Business-Accounts gibt es seit diesem Monat einen neuen Profiltyp bei Instagram: Das Creator-Profil. User mit mehr als 10.000 Followern, die jedoch ein privates Profil betreiben, können auf den neuen Profiltyp umswitchen und so auf neue Funktionen zugreifen. Der Creator-Account eignet sich insbesondere für Influencer, während Unternehmen mit dem Business-Account am besten beraten sind. LINK

 Instagram lanciert @shop-Account

Instagram geht mit dem neuen Account @shop einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Online-Marktplatz. Die von Instagram-Mitarbeitern kuratierten Inhalte erhöhen die Bekanntheit von Marken und Kreativen und sollen sie dazu bringen, ihre eigenen einkaufsfähigen Beiträge zu erstellen. Zudem wird die Reichweite der vorgestellten Marken gesteigert und gibt ihnen einen kleinen Schub mit ihren E-Commerce-Aktivitäten in der App. Unternehmen können zwar nicht beeinflussen, ob ihre Produkte auf @shop gefeatured werden, je nachdem, wie beliebt @shop bei den Nutzern wird, kann die Präsenz einer Marke auf der Plattform jedoch erhöht werden. LINK

150 Prozent mehr Sponsored Posts als im vergangenen Jahr

Influencer-Marketing wird auf Instagram immer wichtiger. Jetzt zeigen aktuelle Zahlen, dass Unternehmen das Potenzial erkannt haben und diese Form des Marketings ausgiebig nutzen. Im vergangenen Jahr nutzten mehr als ein Viertel der prominenten Influencer mit mehr als einer Million Followern den Hashtag #Ad in ihren gesponserten Inhalten, ein Anstieg von 133 Prozent im Vergleich zum Jahr 2017. Der Bericht ergab zudem, dass Beiträge, die mit #Ad markiert waren, ein ähnliches Engagement aufweisen wie Beiträge ohne den Hashtag. LINK (auf Englisch)

 

SNAPCHAT

Die ideale Anzeigen-Frequenz auf Snapchat

Wie oft muss ein User eine Anzeige sehen, um zum Kauf animiert zu werden? Snapchat geht dieser Frage in einer neuen Studie auf den Grund. Um die optimale Häufigkeit der Werbeeinblendung zu ermitteln, analysierte Snapchat 103 Brand Measurement Kampagnen, die ausschließlich aus Snap Ads in Stories bestanden. Das Ergebnis: Zwei Mal wöchentlich ist eine Anzeige am effektivsten. LINK (auf Englisch)

 

LINKEDIN 

Übersichten der Werbeanzeigen von Unternehmensseiten werden öffentlich

Transparentes Advertising: Linkedin veröffentlicht auf Unternehmensseiten eine Übersicht der Anzeigen, die das Unternehmen in den letzten sechs Monaten geschaltet hat. User können die in der neuen Registerkarte „Werbung“ aufgelisteten Anzeigen zwar anklicken, beeinflussen damit jedoch nicht die Resultate einer Kampagne. Linkedin möchte damit seinen Status als vertrauenswürdigstes soziales Netzwerk weiter stärken. LINK