KPRN Social Media News Juni 2019

FACEBOOK

Das „Automatisierte Werbeanzeigen“ Tool

Für werbeunerfahrene Nutzer hat Facebook das neue Tool „Automatisierte Werbeanzeigen“ herausgebracht. Durch die Beantwortung gezielter Fragen, sorgt das neue Tool dafür, dass die Anzeige auf die richtige Zielgruppe trifft. LINK

GOOGLE

Mobile-First-Indexierung

Ab Juli macht Google die Mobile-First-Indexierung neuer Webseiten zum Standard. Ab sofort werden neu registrierte Domains und bisher nicht im Index befindliche Websites mit dem Smartphone-Googlebot aufgespürt. LINK

 

INSTAGRAM

Start von Branded Content Ads

Was bei Facebook schon seit einiger Zeit möglich ist, ermöglicht nun auch Instagram: Unternehmen können nun weltweit Branded Content Beiträge von Influencern, mit denen sie eine bezahlte Partnerschaft eingegangen sind, als Werbeanzeigen im Feed und in Stories schalten. LINK

 

SPOTIFY

Spotify ermöglicht erstmals Targeting von Podcast-Hörern

Marketern auf Spotify war es bislang möglich, Zielgruppen anhand von Geschlecht, Alter, Standort, Musikgenre und Playlists zu erfassen. Zukünftig setzt das Unternehmen jedoch verstärkt auf die User von Podcasts und ermöglicht Werbetreibenden das Targeting von Verbrauchern in der werbefinanzierten Spotify-Version, basierend auf der Podcast-Kategorie. Über eine sogenannte Streaming-Intelligence werden diejenigen User identifiziert, die zuvor Podcasts gehört haben. LINK (Englisch)

 

WHATSAPP

WhatsApp will den Newsletter Versand verbieten

Unternehmen und Organisationen soll ab Dezember der Versand von Newslettern per WhatsApp verboten werden. Marc Thomalla, Leiter Kundenzufriedenheit beim Hamburger Spieleentwickler Whow Games, ist enttäuscht. Dessen Kunden wollen angeblich unbedingt WhatsApp-Newsletter haben. LINK

 WhatsApp führt QR Codes auf Nutzerbasis ein

Bisher gab es nur einen Grund, einen QR Code auf WhatsApp zu scannen: Wenn man seinen Account mit der Desktop App von WhatsApp verbinden will. Das ändert sich zukünftig – jeder WhatsApp Account erhält dann seinen eigenen QR Code. Über den Code können sich zwei einzelne Nutzer dann ganz einfach verbinden. LINK

 

TIKTOK

Die Kurzvideo-App will den deutschen Markt erobern

Es gibt wohl kaum ein Social-Media-Phänomen, das aktuell für so viel Diskussionen sorgt wie Tiktok. Die aus China stammende Kurzvideo-App Tiktok zählt in den letzten Monaten zu den am häufigsten heruntergeladenen Apps. LINK

 

DIGITALE TRENDS

Megatrend Shoppable Ads & Social Commerce

Wenn es nach dem Willen der großen Plattformfirmen geht, soll nahezu das gesamte Internet bald „shoppable“ werden: Künftig sollen die Nutzer im Netz immer häufiger aus dem Content oder einem Werbemittel heraus einkaufen können – auch wenn sie gerade gar nicht in einem Online-Shop unterwegs sind. OMR zeigt, welche Plattformen bereits welche „Shoppable“-Formate vorgestellt haben. LINK

Die Weltbevölkerung 2019 im mobilen Internet

Die Menschen verbringen immer mehr Zeit mit ihren Smartphones und sind folglich auch immer länger im mobilen Internet unterwegs. Zenith hat jetzt im Rahmen seines jährlichen „Media Consumption Forecasts“ analysiert, wie viel Zeit die Weltbevölkerung tatsächlich im Mobile Web verbringt. LINK