Namibia Tourism Board

Weite, Wüste und wilde Tiere

Namibia – eine Reise ins Land der Farb- und Formenspiele
Intensive Farben, eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sowie die außergewöhnliche Mischung aus afrikanischer Kultur und europäischen Einflüssen machen eine Reise nach Namibia unvergesslich.

In dem Land im Südlichen Afrika liegen die Elemente dicht beieinander: Die Namib-Wüste, der Namibia ihren Namen verdankt, grenzt mit ihren Mammut-Dünen direkt an die raue Küste des Atlantiks. Nichts als Sand und Stille – über 1500 Kilometer – von Norden nach Süden. In der Zambezi Region hingegen, am nordöstlichen Zipfel Namibias, bestimmen sattes Grün und zahlreiche Gewässer das Landschaftsbild. Büffel, Flusspferde, Antilopen, Vögel und Elefanten sind in den Flusswäldern zu Hause. Im Süden des Landes erwartet Besucher der zweitgrößte Canyon der Welt: Mit 161 Kilometern Länge und bis zu 550 Metern Tiefe gehört der Fish River Canyon zu den größten Attraktionen des Landes.

Die kontrastreichen Landschaften und die unvergleichbare Artenvielfalt Namibias machen jede Reise in dieses Land zu einem fantastischen Erlebnis. Auch die Big Five – Löwe, Nashorn, Leopard, Elefant und Büffel – können in den zahlreichen Nationalparks beobachtet werden. Der Etosha National Park mit seiner Fläche von mehr als 22.000 Quadratkilometern bietet ideale Bedingungen für eine Safari. Hinzu kommt das einzigartige Licht Namibias, das die unterschiedlichen Formen der Wüsten, Savannen und Berglandschaften in intensive Farben taucht.

Namibia erleben: Wüste, Ozean und der Himmel so weit
Zwei- bis dreiwöchige Rundreisen sind ideal, um Namibia in seiner ganzen Vielfalt kennen zu lernen. Besucher sollten sich nicht zu viel vornehmen, denn Namibia ist etwa zweieinhalb Mal so groß wie Deutschland.
Die ausgezeichnete Infrastruktur ermöglicht ein sicheres und bequemes Reisen durch das Land – ob mit dem Mietwagen, Camper, Bus oder Flugzeug. Namibia bietet individuelle und vielseitige Übernachtungsmöglichkeiten – von wild-romantischen Campingplätzen für budgetbewusste Reisende über charmante Bed & Breakfasts und Gästefarmen bis hin zu luxuriös gestalteten Lodges. Eine Übernachtung inmitten der Wüste bildet einen unvergesslichen Abschluss eines erlebnisreichen Tages, denn wer nachts von dort einen Blick in das Firmament wirft, sieht über sich den vielleicht klarsten Sternenhimmel der Erde.

Pressekontakt
Susanne Dopp
KPRN network GmbH
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt
Fon: +49 – (0)69 71 91 36 -30
Fax: +49 – (0)69 71 91 36 51
E-Mail: dopp.susanne@kprn.de

Namibia Tourism Board
www.namibia-tourism.com