Factsheet

Geografie

Größe
Thailand ist mit 523.115 Quadratkilometern nach Indonesien und Burma das drittgrößte Land in Südostasien und etwa eineinhalb Mal so groß wie die heutige Bundesrepublik Deutschland.

Regionen
Thailand wird unterteilt in 5 Regionen, bestehend aus insgesamt 76 Provinzen, den sogenannten ‘Changwats’:

  • Zentralthailand mit Thailands Hauptstadt Bangkok und der alten Kaiserstadt Ayutthaya
  • Nordthailand mit den Städten Chiang Mai und Chiang Rai
  • Nordostthailand (auch I-San) mit den Städten Khorat und Khon Khaen
  • Golf von Thailand aufgeteilt in die östliche Küstenregion mit den Seebädern Pattaya, Rayong und Trat und die westliche Küstenregion mit den alten Seebädern Cha Am und Hua Hin und Surat Thani
  • Südthailand mit den Städten Phuket und Phang -Nga

Hauptstadt: Bangkok.

Bevölkerung
In Thailand leben insgesamt rund 60 Millionen Menschen, etwa zehn Millionen davon wohnen in der Hauptstadt Bangkok.

Politik, Religion, Kultur

Thailand ist eine konstitutionelle Monarchie, mit König Bhumibol als Staatsoberhaupt (seit 1946 im Amt). Die gegenwärtige Verfassung ist seit 1997 in Kraft.
Die Nationalversammlung setzt sich aus 200 gewählten Senatoren und den 400 gewählten Mitgliedern des Repräsen¬tantenhauses zusammen. Der Ministerpräsident ist ein Mitglied des Parlaments und wird von den Mitgliedern des Repräsentantenhauses ernannt.

Thailand ist seit vielen Jahrhunderten vom Buddhismus geprägt, rund 95 Prozent der Bevölkerung bekennen sich zu dieser Lehre. Neben dem Buddhismus existieren eine Reihe von Minoritätsreligionen wie der Islam mit 3,8 Prozent der Bevölkerung (v.a. in den Südprovinzen). Beim chinesischen Bevölkerungsanteil findet man auch Anhänger des Taoismus und Konfuzianismus. Das Christentum ist mit rund 300.000 Anhängern in Thailand wenig verbreitet. Die Bergvölker pflegen einen Ahnenkult und huldigen dem Geisterglauben und der Naturverehrung.

Das öffentliche und private Leben ist vom Buddhismus geprägt, was den Einzug westlicher Lebensart in die Großstädte nicht behindert hat. Die Landbevölkerung beharrt nach wie vor auf alten Traditionen.

Wirtschaft

Thailand gehört zu den Schwellenländern mit der leistungsfähigsten Wirtschaft in Südostasien. Als traditionelles Agrarland kann sich das moderne Thailand einer vielschichtigen Wirtschaft rühmen, zu der auch Industriebereiche gehören, in denen neueste, hochentwickelte Technologien angewendet werden. Derzeit liegt der Wert der thailändischen Währung bei 50 Baht zu einem Euro. Thailand ist damit für Reisende ein äußerst günstiges Reiseziel. Gleichzeitig ist der Fremdenverkehr eine der wichtigsten Branchen des Landes.

Klima

In ganz Thailand herrscht tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit, es gibt zwei Klimazonen:

  • Tropisches Savannenklima in den meisten kontinentalen Teilen des Landes
  • Tropisches Monsunklima in den südlichen und südöstlichen Regionen mit drei Jahreszeiten:
    – Kühle Jahreszeit: November bis Februar relativ kühl und trocken
    – Heiße Jahreszeit: März bis Mai heiß mit hoher Luftfeuchtigkeit
    – Regenzeit: Juni bis Oktober (Südostküste bis Dezember)

Günstigste Reisezeit ist in den südlichen und südöstlichen Regionen während der kühlen Jahreszeit. Thailand ist jedoch ein ganzjähriges Reiseziel – während der Regenzeit wechseln sich kurze Regenschauer mit Sonnenschein ab.

Allgemeine Informationen

Sprache
Thailändisch ist eine tonale Sprache mit eigener Schrift. Die Thais chinesischer Abstammung sprechen meist den chinesischen Dialekt Teo Chiew. Viele Thais sprechen Englisch, in erstklassigen Hotels wird auch Deutsch gesprochen.

Zeitverschiebung
Thailändische Zeit = Mitteleuropäische Zeit + 6 Stunden
(im Sommer = + 5 Stunden)

Elektrizität
Spannung beträgt 220 V / 50 Hz. Adapter sind empfehlenswert.

Anreise

Einreisebestimmungen

  • Aufenthalt von bis zu 30 Tagen: Mindestens 6 Monate gültiger Reisepass
    (EU-Bürger), Kinderausweise werden nicht anerkannt
  • Aufenthalt von 31 bis 60 Tagen: Touristen-Visum
  • Aufenthalt von 61 bis 90 Tagen: Non-Immigrant-Visum

Visa müssen bei einer der sechs diplomatischen Vertretungen von Thailand in Bonn, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg oder München, beantragt werden. Nur drei Einreisen sind innerhalb der Visumsgültigkeit möglich, die Einreise muss spätestens 90 Tage nach Ausstellung des Visums erfolgen. Visa-Verlängerungen von bis zu 90 Tagen können bei der Immigration Division beantragt werden, sind aber auch in den Provinz¬hauptstädten möglich

Anreise mit dem Flugzeug
Vier internationale Flughäfen gibt es in Thailand: Bangkok International Airport, Chiang Mai, Phuket und Hat Yai. Non-Stop-Flüge nach Thailand gibt es ab allen größeren deutschen Städten mit Lufthansa, Thai Airways International, China Airlines, Royal Brunei, Condor und LTU. Insgesamt 30 Fluggesellschaften bieten Flüge von Europa nach Thailand an.

Zollbestimmungen
Für den eigenen Gebrauch dürfen je eine Foto- Film- und Videokamera und fünf Foto- sowie drei 8- bzw. 16mm Filme eingeführt werden. Erlaubt sind auch 200 Zigaretten oder 250 g Tabak sowie ein Liter Wein oder Spirituosen. Eine Reihe von Obst- und Gemüsesorten sowie bestimmte Pflanzen dürfen nicht eingeführt werden. Die Einfuhr von Rauschgift, Pornographie und Schusswaffen ist verboten und wird streng bestraft.

Unterwegs in Thailand

Thailand ist verkehrsmäßig außerordentlich gut erschlossen. Dies gilt sowohl für den Luft,- den Land- und den Wasserweg

Mit dem Flugzeug
Thai Airways fliegt neben Bangkok noch 21 Inlandsziele an, darunter Chiang Mai,
Surat Thani (an der Küste vor Ko Samui gelegen) und Phuket .
Bangkok Airways bedient täglich ab Bangkok Ko Samui, Sukhothai, Ranong und andere innerthailändische Ziele.

Mit der Bahn
Die State Railway of Thailand (SRT) verfügt über ein gut ausgebautes Netz. Die meisten Fernzüge haben klimatisierte Abteile, Schlafwagen und führen Speisewagen mit. Strecken gibt es ab Bangkok nach Norden (bis Chiang Mai), in den Süden bis nach Singapur, nach Nordosten (bis Ubon Ratchathani), an die kambodschanische Grenze (bis Aranyaprathet) und nach Westen bis zur Brücke am Kwai.

Der luxuriöse, aus 22 Wagen bestehende Eastern & Oriental Express verkehrt zwischen Bangkok, Kuala Lumpur und Singapur und bietet ein einzigartiges
Reiseerlebnis. Für ausländische Touristen gibt es den Visit-Thailand-Railpass, mit dem 20 Tage lang das gesamte Eisenbahnnetz benutzt werden kann. Für Erwachsene kostet er rund 100 Mark und für Kinder unter 12 Jahren, die kleiner sind als 150 cm, rund 50 Mark.

Mit dem Schiff
Zu den thailändischen Inseln fahren regelmäßig Fähren. Auf dem durch Bangkok fließenden Chao Phraya River und auf den Klongs verkehren Linienboote und Wassertaxis. Auch Ayutthaya, Bang Pa und Bang Sai erreicht man von Bangkok aus mit Linienbooten und Ausflugsschiffen.

Mit Bussen
Gut ausgebaut ist auch das Fernstraßensystem, das bis in alle Ecken Thailands reicht. Es verkehren regelmäßig preiswerte teilweise klimatisierte Linienbusse zwischen Bangkok und allen anderen Städten.

Mit dem Mietwagen
In Bangkok, Pattaya, Chiang Mai und Phuket sind zahlreiche große internationale Leihwagenfirmen vertreten. Mietpreis für einen Kleinwagen umgerechnet rund
50 Mark pro Tag. In Thailand herrscht Linksverkehr, ein Internationaler Führerschein wird benötigt. Viel bequemer ist es, einen Kleinbus für rund 150 Mark pro Tag zu mieten.

Währung und Geldwechsel

Die Thailändische Währungseinheit ist der Baht. Ein Baht hat 100 Satang.
Internationale Kreditkarten wie Master Card, American Express, Diners Club,
und Visa werden in vielen Geschäften, Restaurants, Kaufhäusern, und Supermärkten in Bangkok und den großen Touristenzentren akzeptiert. Ansonsten sind € oder US $ Reiseschecks zu empfehlen. Der Wechselkurs beträgt derzeit 1 Euro = rund 48 Baht. Geld wechseln alle Banken und Wechselstuben zu den jeweiligen Öffnungszeiten, die Hotels rund um die Uhr.

Trinkgelder

Die meisten Hotels und Restaurants schlagen für Steuer und Bedienung
10-15 Prozent auf die Rechnung auf. Üblicherweise lässt man das Münzgeld
oder 10 bis 20 Baht als Trinkgeld da.

In den bedeutenderen Tourismuszentren bieten moderne luxuriöse Hotels allen erdenklichen Komfort sowie Tagungsmöglichkeiten nach internationalem Standard für Gruppen bis zu 2000 Personen an. Zudem gibt es eine Vielfalt preiswerter Familienhotels, Bungalows sowie Strandhütten und Hausboote bereits ab zehn Mark pro Person.

Shopping

Thailand ist eines der Shopping-Paradiese dieser Erde. Bangkoks moderne vielgeschossige Warenhäuser amerikanischen Zuschnitts, die klimatisierten Shopping Malls, Boutiquen und Straßenbasare verführen zum Kaufen. Dies ist, da es keine Ladenschlussgesetze gibt, rund um die Uhr möglich. Markenkleidung ist sehr preisgünstig zu erstehen. Schneider fertigen in kurzer Zeit maßgefertigte Anzüge und Kleider an. Typische Mitbringsel sind thailändische Seide, Baumwolle, Holzschnitzereien, Silber- und Schwarzschmelzarbeiten, Silber- und Bronzeartikel, Ton-, Celadon-, und Zinnwaren sowie Edelsteine und Fertigschmuck.

In der Innenstadt von Bangkok gibt es mehrere Duty-Free-Geschäfte und viele Märkte. An Wochenenden findet in der Nähe des Central Plaza Hotels in Bangkok ein riesiger Wochenendmarkt – ‘Suan Chatuchak’ – statt, auf dem vom T-Shirt bis zu Haustieren alles angeboten wird.

Medizinische Versorgung

Die medizinische Versorgung ist insgesamt sehr gut: Üblicherweise ist alle
50 Kilometer ein Krankenhaus zu finden. Hotels haben meistens eigene Vertragsärzte, die sofort zur Verfügung stehen. In Bangkok und in den größeren Provinzstädten gibt es zahlreiche staatliche und private Krankenhäuser mit europäischem Standard, denn die Ärzte haben ihre Ausbildung häufig in Deutschland erhalten. Es lohnt sich aus Kostengründen sogar, größere medizinische Behandlungen wie die Anfertigung und Anpassung von Zahnprothesen oder chirurgische Schönheitsoperationen in Thailand durchführen zu lassen. So kostet der Aufenthalt in einer modernen Privatklinik nach europäischem Standard in Thailand pro Tag nur umgerechnet 100 Mark.

Sicherheit

In allen wichtigen Touristenzentren ist eine Touristenpolizei stationiert, die mit dem Thailändischen Fremdenverkehrsamt zusammenarbeitet, und für die Sicherheit der Touristen sorgt. Unter einer kostenfreien Telefonnummer – innerhalb Thailands 1155 – können Urlauber in Notsituationen von jedem Telefon aus Hilfe herbeirufen.

Sitten und Gebräuche

Zärtlichkeiten aller Art zwischen den Geschlechtern sowie Oben-ohne oder gar nackt baden verletzt das Schamgefühl der Thais. Frauen sollten nicht zu leicht bekleidet auf die Straße gehen. Für Kloster oder Tempel gilt, dass Oberarme und Beine bis zur Wadenmitte bedeckt sein sollten. Die Schuhe sollten Männer wie Frauen vor Betreten der Anlage ausziehen. Die Königliche Familie genießt allerhöchstes Ansehen. Eine Kritik am Königshaus wird schnell als Majestätsbeleidigung aufgefasst und sollte daher unterlassen werden. Heiligtümer, die mit der Monarchie in Beziehung stehen, dürfen nicht fotografiert werden. Das Mönchtum rangiert in Status und Ansehen gleich hinter dem Königshaus. Die meisten Tabus in Verbindung mit Mönchen betreffen Frauen: ein Mönch darf eine Frau nicht berühren oder unmittelbar etwas von ihr entgegennehmen. In öffentlichen Verkehrsmitteln sollte man daher als Frau nicht neben einem Mönch sitzen.

Sport & Natur

Sämtliche Wassersportarten von Windsurfen, Segeln und Kanufahren bis hin zu Wasserski und Hochseeangeln können ausgeübt werden. Einmalig ist die Unterwasserwelt Thailands, die Taucher aus aller Welt anzieht. Die Voraussetzungen zum Tauchen sind durch die vielen, von deutschen Profis nach inter¬nationalem Sicherheitsstandard betriebenen Tauchschulen sehr gut. Die meisten Tauchgründe sind zu Nationalparks erhoben worden. Golf hat sich inzwischen in der aufstrebenden thailändischen Mittelschicht fest etabliert. Dadurch ist Golf auch für die ausländischen Feriengäste ein sehr preiswertes Vergnügen geworden. Thailand verfügt über rund 200 Golfplätze und inzwischen gibt es zahlreiche Hotels, die günstige Golf-Arrangements anbieten. Tennis, Badminton und Squash wird in fast allen größeren Hotels angeboten. Outdoor Sportarten wie Reiten, Trekking, River-Rafting oder Freeclimbing sind weit verbreitet.

Naturparks

In Thailand gibt es auf dem Festland und im Meer insgesamt 79 Nationalparks auf einer Gesamtfläche von 27.000 Quadratkilometern.

Weitere Informationen:
Thailändisches Fremdenverkehrsamt Bethmannstraße 58
60311 Frankfurt
Tel.: 069 / 138 139 0
Fax: 069 / 138 139 50
E-Mail: info@thailandtourismus.de
Internet: www.thailandtourismus.de

Pressekontakt:
KPRN network GmbH                                                                                                                                         Valerie von Oppeln/Meike Kühnel
Anna-Louisa-Karsch-Straße 9
10178 Berlin
Tel.: 030 /  2404 – 7718 – 11 /14
E-Mail: thailand@kprn.de