Factsheet

Die Insel Usedom – Deutschlands exotischstes Flugziel – stellt sich vor

Soviel Sonne wie nirgendwo in Deutschland. 42 Kilometer feiner weißer Sandstrand und fünf Seebrücken. 150 Kilometer Radwege und 400 Kilometer Wanderwege. Europas längste Strandpromenade und lückenlos erhaltene Bäderarchitektur. Elf vom Deutschen Wellnessverband zertifizierte Wellnesshotels und die unberührte Natur im Usedomer Achterland: Willkommen auf der Insel Usedom, Deutschlands exotischstem Flugziel.

Einsteigen, anschnallen, abheben und innerhalb kürzester Zeit im Urlaubsparadies an der Ostsee landen: Vom 4. Mai bis 26. Oktober fliegen Urlauber aus neun Großstädten jeden Samstag direkt und nonstop auf die Insel Usedom. Bis zum 26. Oktober steuert airberlin die Insel Usedom jeweils samstags von Düsseldorf und Stuttgart aus an. Vom 11. Mai bis 12. Oktober rückt der Traum von Sonne, Strand und Meer auch für die Frankfurter Gäste in greifbare Nähe: Dann bringt airberlin auch die Urlauber aus der hessischen Großstadt auf die Sonneninsel. Vom 15. Juni bis 21. September fliegen außerdem die Österreicher mit airberlin aus Wien auf die Insel Usedom. Ein weiterer starker Flugpartner wird 2013 wieder die Schweizer Airline Helvetic Airways sein: Mit jeweils maximal 100 Gästen an Bord hebt sie vom 11. Mai bis 5. Oktober jeden Samstag in Zürich und Bern (11. Mai bis 29. Juni sowie 28. September bis 5. Oktober via Zürich) zum Flug auf die zweitgrößte Insel Deutschlands ab. Darüber hinaus fliegt die polnische Fluggesellschaft EuroLot Usedom vom 4. Mai bis 26. Oktober aus Dortmund und Köln/Bonn an.

Sich bei langen Strandspaziergängen die würzige Meeresluft um die Nase wehen lassen – sie ist auf Usedom besonders reich an wohltuenden und gesundheitsfördernden Elementen. Verschmelzen Sonne, Wind und Wellen so wie an der Usedomer Ostseeküste, entstehen so genannte Brandungsaerosole – eine Wohltat für Körper und Geist. Vielfältige Wellnessangebote gibt es auf Usedom gratis unter freiem Himmel – ob Nordic Walking direkt am Strand, Qi Gong, Windkosmetik, Klimawanderung oder Pilates. Wer sich lieber im Kerzenschein und Lavendelduft verwöhnen lässt, ist in einem der Usedomer Wellnesshotels an der richtigen Adresse. Sie locken mit Sanddornmassagen, Algenmousse-Packungen, Milch- oder Bierbädern.

Und nach dem Strandspaziergang oder der Wellness-Anwendung? Auf Usedom gibt es an 365 Tagen im Jahr viel zu Erleben: angefangen bei den Modeevents bei Usedom Baltic Fashion über die Usedomer Literaturtage bis hin zum Usedomer Musikfestival. Hierbei erklingt alljährlich im September und Oktober die Musik eines Partnerlandes. 2013 empfängt Usedom Estland – und Kurt Masur, den ersten Schirmherrn des Usedomer Musikfestivals, der bei dessen 20. Jubiläum gemeinsam mit Schülern aus seiner Meisterklasse ein Sonderkonzert in Peenemünde dirigieren wird. Selbst Gourmets sind auf Usedom genau richtig – sei es bei den Heringswochen oder dem Grand Schlemm, Usedoms kulinarischer Strandmeile, bei den Wildwochen oder aber in der Neuen Pommerschen Küche. Mit Schwarzen Nüssen, Honigkrebsen und Schokopralinen lädt sie zu kulinarischen Entdeckungsreisen ins 19. Jahrhundert ein. Der Urlaub auf Usedom ist zum Greifen nah. Das passende Angebot dafür kann in der Buchungszentrale der Usedom Tourismus GmbH unter der 038378 49880 oder online auf www.usedom.de gebucht werden.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18