Zentralamerika: So klein und doch so groß

Sieben faszinierende Länder, 17 UNESCO-Welterbestätten, unzählige landschaftliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie faszinierende Kulturen und herzliche Menschen: Das ist Zentralamerika.

Mit 53 Millionen Einwohnern auf einer Gesamtfläche von 571.142 Quadratkilometern nehmen die Länder Belize, Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama gerade einmal ein Prozent der Erdoberfläche ein. Zugleich gilt Zentralamerika als eine der Regionen mit der höchsten Biodiversität weltweit. Über 550 Naturschutzschutzgebiete erstrecken sich über 25 Prozent der Landesfläche der gesamten Region. Nicht zuletzt die einmalige Lage zwischen Nord- und Südamerika trägt dazu bei, dass die sieben Staaten insgesamt acht Prozent der biologischen Vielfalt der Welt beheimaten und das zweitgrößte Riffsystem der Erde direkt vor den Toren Zentralamerikas zu finden ist. Doch nicht nur Flora und Fauna, sondern auch der kulturelle Reichtum trägt zur Anziehungskraft der sieben Länder entscheidend bei. Mehr als 25 Ethnien, traditionelle Tänze, imposante Kolonialbauten, geheimnisvolle Maya-Ruinen sowie international renommierte Schriftsteller sind Teil der Magie einer ganzen Region.

Über 9,6 Millionen Touristen konnten 2014 genau diese Vielfalt Zentralamerikas erfahren. Im Vergleich zu 2013 wurde damit eine Steigerung der Touristenankünfte um 5,6 Prozent erzielt. Nach Spanien stehen Italien, Deutschland und die Niederlande an der Spitze der europäischen Besucherliste.

Der Tourismus stellt einen wichtigen Faktor für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung Zentralamerikas dar. Er repräsentiert nicht nur eine bedeutende Einnahmequelle, sondern schafft zugleich wichtige Arbeitsplätze. Außerdem trägt er maßgeblich dazu bei, Besuchern aus der ganzen Welt die naturelle und kulturelle Vielfalt einer einzigartigen Region nahezubringen.

Seit mehr als zehn Jahren ist die Central America Tourism Agency (CATA) für die touristische Förderung Zentralamerikas verantwortlich. Ihre Tätigkeit zielt auf die gemeinsame Positionierung der sieben zentralamerikanischen Staaten als eine Multidestination ab. In diesem Sinne hat die CATA die Aufgabe, das Reiseziel Zentralamerika international zu vermarkten, die Region als wettbewerbsfähige Destination zu positionieren sowie die Touristenzahlen mittels strategischer Marketing- und Kommunikationsmaßnahmen zu erhöhen.

Weitere Informationen unter
www.visitcentroamerica.com

Kontakt:
KPRN network GmbH
Valerie von Oppeln / Anne-Kristin Schlegel/ Julia Thiemann
Hamburger Allee 45
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (69) 719 136 -31, Fax: +49 (69) 719 136 -51
vonoppeln.valerie@kprn.de / schlegel.anne-kristin@kprn.dethiemann.julia@kprn.de